Nikolaiberg

Nikolaiberg
Nikolaikapelle am Nikolaiberg

Nikolaikapelle am Nikolaiberg

Höhe 268 m ü. A.
Lage Wien, Österreich
Gebirge Wienerwald
Geographische Lage 48° 11′ 59″ N, 16° 15′ 0″ O48.19972222222216.25268Koordinaten: 48° 11′ 59″ N, 16° 15′ 0″ O
Nikolaiberg (Wien)
Nikolaiberg

Der Nikolaiberg ist ein 268 Meter hoher Hügel im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing und erhebt sich etwa 100 Meter über das Wiental.

Geografie

Der Nikolaiberg liegt im nördlichen Teil Hietzings am nordöstlichen Rand des Lainzer Tiergartens. Der bewaldete Nikolaiberg wird im Norden von der Wien begrenzt, im Süden liegt der Hagenberg. Am Südwesthang des Berges liegt die Hackinger Wiese, im Südosten die Nikolaiwiese mit der gleichnamigen Nikolaikapelle. Unter einem Teil des Nikolaiberges verläuft der Lainzer Tunnel für die künftige Beschleunigung der Westbahn.

Geschichte

Der Nikolaiberg wurde erstmals 1788 urkundlich erwähnt und ist nach der nahe gelegenen Kapelle benannt. Die Kapelle wurde bereits 1321 urkundlich genannt und gehörte jahrhundertelang zur Pfarre Hütteldorf. Das teilweise im romanischen Stil erbaute Gotteshaus kam 1833 gemeinsam mit dem umliegenden Gebiet zum Lainzer Tiergarten.

Literatur

  • Margarete Platt: Die Flurnamen im 10., 12. und 13. Wiener Gemeindebezirk und in Inzersdorf. Dissertation Wien 1997