Nikolaus Habjan

Nikolaus Habjan (* 24. September 1987 in Graz) ist ein österreichischer Regisseur, Kabarettist und Puppenspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Nikolaus Habjan wurde in Graz geboren und besuchte dort das BRG Carneri. Er studierte von 2006 bis 2010 Musiktheaterregie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Im Jahr 2003 erlernte er bei einem Puppenspiel-Workshop von Neville Tranter den Umgang mit Klappmaulpuppen, die er häufig in seinen Stücken einsetzt. Seine Karriere begann 2008 als Regieassistent und Abendspielleiter am Schubert Theater in Wien Alsergrund. In Zusammenarbeit mit dem Direktor Simon Meusburger entstand Schlag sie tot, ein Figurenstück, für das er sowohl die Puppen baute, als auch auf der Bühne spielte.[1] Es folgten weitere Stücke am Schubert Theater und Gastauftritte, unter anderem am Theater am Lend in Graz. Seit 2009 ist Habjan als Co-Direktor des Schubert-Theaters tätig.

Im Mai 2010 arbeitete Habjan am Staatstheater Mainz als Puppenspieltrainer für die Produktion Die verkaufte Braut von Regisseurin Tatjana Gürbaca. Seit seinem Debüt als Puppenspieler am Burgtheater Wien erfolgte im Februar 2012 in Fool of Love [2] unter der Regie von Matthias Hartmann und Michael Schachermaier.

Stücke

Preise

  • Best Off Styria Publikumspreis für Der Herr Karl, September 2010
  • Preis der Stiftung der Grazer Theatergemeinschaft, Jänner 2011
  • Nestroy-Preis 2012 "Beste Off-Produktion" für "F. Zawrel– erbbbiologisch und soziologisch minderwertig" mit Simon Meusburger (Regie)

Einzelnachweise

  1. Homepage zu "Schlag sie tot", abgerufen am 30. Oktober 2010
  2. Homepage Burgtheater zu Fool of Love, abgerufen am 21.Februar 2012

Weitere Quellen

  • Florian Klenk "Die Klage der Klappmaulpuppen" in Falter 15/12 erschienen am 11. April 2012
  • Frido Hütter "Diese Reise ist kein Spaß" in Kleine Zeitung Graz erschienen 8. September 2012
  • Margarete Affenzeller "Stumpfe Worte für spitze Keulen" in www.derstandard.at, 6. November 2012, 18:56

Weblinks