Nußbach (Oberösterreich)

Nußbach
Wappen von Nußbach
Nußbach (Oberösterreich) (Österreich)
Nußbach (Oberösterreich)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Oberösterreich
Politischer Bezirk: Kirchdorf an der Krems
Kfz-Kennzeichen: KI
Fläche: 30,47 km²
Koordinaten: 47° 58′ N, 14° 10′ O47.972514.164722222222464Koordinaten: 47° 58′ 21″ N, 14° 9′ 53″ O
Höhe: 464 m ü. A.
Einwohner: 2.260 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 74,17 Einw. pro km²
Postleitzahl: 4542
Vorwahl: 07587
Gemeindekennziffer: 4 09 10
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kirchenplatz 2
4542 Nußbach
Website: www.gemeinde-nussbach.at
Politik
Bürgermeister: Leo Sudasch (ÖVP)
Gemeinderat: (2003)
(25 Mitglieder)
7
17
1
17 
Von 25 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Nußbach im Bezirk Kirchdorf an der Krems
Edlbach Grünburg Hinterstoder Inzersdorf im Kremstal Kirchdorf an der Krems Klaus an der Pyhrnbahn Kremsmünster Micheldorf in Oberösterreich Molln Nußbach Oberschlierbach Pettenbach Ried im Traunkreis Rosenau am Hengstpaß Roßleithen St. Pankraz Schlierbach Spital am Pyhrn Steinbach am Ziehberg Steinbach an der Steyr Vorderstoder Wartberg an der Krems Windischgarsten OberösterreichLage der Gemeinde Nußbach (Oberösterreich) im Bezirk Kirchdorf an der Krems (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
Nußbach Ansicht
Nußbach Ansicht
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Nußbach ist eine Gemeinde in Oberösterreich im Bezirk Kirchdorf an der Krems im Traunviertel mit 2260 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012). Der zuständige Gerichtsbezirk ist Kirchdorf an der Krems.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Nußbach liegt auf 464 m Höhe im Traunviertel. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 8,4 km und von West nach Ost 6,6 km. Die Gesamtfläche beträgt 30,4 km². 20 7 % der Fläche sind bewaldet und 69,4 % der Fläche sind landwirtschaftlich genutzt.

Ortsteile der Gemeinde

Die Ortsteile der Gemeinde sind:

  • Auern
  • Dauersdorf
  • Jageredt
  • Natzberg
  • Nußbach
  • Plaschlhof
  • Sinzendorf
  • Stretz
  • Windhag

Nachbargemeinden

Wartberg an der Krems Pfarrkirchen bei Bad Hall Adlwang
Nachbargemeinden
Schlierbach Oberschlierbach Grünburg

Wappen

Offizielle Beschreibung des Gemeindewappens: Von Blau und Rot durch einen silbernen, mit Zinne gekanteten Balken erhöht geteilt; unten über einem blauen, gewellten, mit einer silbernen Wellenleiste gesäumten Schildfuß eine silberne, aufrechte Haselnuß. Die Gemeindefarben sind Blau-Weiß-Blau.

Geschichte

Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Aus Sinzendorf stammt das gleichnamige Adelsgeschlecht.

Tourismus

Die Aussichtswarte Weißn am Sattl liegt auf einer Meereshöhe von 764m und ist somit der höchste Punkt Nußbachs. Sie wurde 1997/98 fertiggestellt und ist seitdem ein Anziehungspunkt für Einheimische und Touristen. Bei klarer Sicht kann im Norden die Landeshauptstadt Linz gesichtet werden. Richtung Süden sind die Pyhrn Eisenwurzen - Region, und Teile des Kremstals zu sehen.

Kulinarische Spezialitäten

Nussgeist - Seit über 100 Jahren wird aus dem Original Nussbacher Nussgeistgewürz, grünen Walnüssen und edlen Bränden das Gesundheitselixier Nussgeist hergestellt. Nur wenn dieser Likör in Nußbach (OÖ) mit Nußbacher Walnüssen hergestellt wird, darf er die geschützte Gebietsbezeichnung Nußbacher Nußgeist tragen.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sport

Sportverein Nußbach

Panoramafoto von Nußbach

Weblinks

 Commons: Nußbach, Upper Austria – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien