Oberösterreichische Volkskulturpreise

Die Oberösterreichischen Volkskulturpreise sind die seit 1994[1] zweijährlich verliehenen Volksbildungspreise des Landes Oberösterreich. Im Jahr 2010 werden ein mit 7.400 Euro dotierter Landespreis sowie vier mit je 3.700 Euro dotierte Förderpreise ausgeschrieben.[2]

Preisträger

2008[3]
Das Perger Steinbrecherhaus
2006[4]
  • Landespreis: Volkstanzgruppe Pram für das Projekt "Das andere Fest" im Museum Furthmühle Pram
  • Förderpreise
    • Oö. Landesverband der Heimat- und Trachtenvereinigungen für das Projekt "Oberösterreich tanzt"
    • Kulturausschuss der Gemeinde Rechberg für seine Aktivitäten im Freilichtmuseum Großdöllnerhof
    • Theater Kirchdorf für seine engagierte Theaterarbeit im Amateur- und Figurentheaterbereich
    • Arbeitsgemeinschaft für Kultur und Heimatpflege "Rund ums Ibmer Moor" für ihr Engagement im Kultur- und Naturbereich
  • Sonderpreis: Oö. Landjugend für das Projekt "Volksliedkaraoke"
1999
  • Maria Walcher[5]
1996
  • Anerkennungspreis: Heimat- und Trachtenverein Kleinreifling[1]
1994
  • Verein Siebenbürger Jugend Traun[1]

Einzelnachweise

  1. a b c Verband der Heimat- und Trachtenvereine Linz und Umgebung: Verbandschronik - abgerufen am 27. Juni 2010
  2. Land OÖ: Oö. Volkskulturpreise 2010 - abgerufen am 27. Juni 2010
  3. Land OÖ: Einladung zur Verleihung des Volkskulturpreise 2008 - abgerufen am 27. Juni 2010
  4. Land OÖ: Landeskorrespondenz Nr. 273 vom 27. November 2006 - abgerufen am 27. Juni 2010
  5. PachaMama Kongress 2006 - Referenten - abgerufen am 27. Juni 2010