Oesterreichisch-ungarische Bank

1916 von der Oesterreichisch-ungarischen Bank herausgegebener Geldschein (1 Krone)

Die Oesterreichisch-ungarische Bank war eine Nationalbank, an der Österreich und Ungarn beteiligt waren. Sie existierte von 1878 bis 1922 und diente als Notenbank beider Reichshälften von Österreich-Ungarn.[1]

Die Oesterreichisch-ungarische Bank war der direkte und indirekte Vorläufer der Nachfolgeinstitute:

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Die Oesterreichisch-ungarische Bank oenb.at, abgerufen am 12. August 2012.