Oesterreichische Volks-Zeitung

Die Seiten Oesterreichische Volks-Zeitung und Kleine Volks-Zeitung überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen (→Anleitung). Beteilige dich dazu an der Redundanzdiskussion. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz und vergiss bitte nicht, den betreffenden Eintrag auf der Redundanzdiskussionsseite mit {{Erledigt|1=~~~~}} zu markieren. AleXXw •שלום!•disk 17:12, 21. Jul. 2011 (CEST)

Die Österreichische Volks-Zeitung ging aus der Konstitutionellen Vorstadt-Zeitung (16. April 1865 – 31. Mai 1874) hervor und erschien vom 19. August 1888 bis zum 13. November 1918.

Sie erschien täglich in einem Format von ca. 40x30 cm (2°). Im Impressum wird Gustav Hinterhuber als Schriftleiter und Wilhelm Feldbaum als Drucker genannt. Ab 1. April 1905 erschien eine Nebenausgabe – die „Kleine österreichische Volkszeitung“, welche ebenfalls bis 13. November 1918 herausgegeben wurde. Fortgesetzt wurde die Österreichische Volks-Zeitung unter dem Titel Volkszeitung (1918-1944).

Weblinks