ok (Tageszeitung)

ok Graz bzw. ok Kärnten
Beschreibung österreichische Gratis-Tageszeitung
Verlag Styria Medien AG
Erstausgabe 22. Mai (Graz) bzw. 4. September (Kärnten) 2006
Erscheinungsweise Montag-Freitag
Chefredakteur Georg Lux
Herausgeber Innovation Medien GmbH
Weblink Homepage ok Zeitung

ok war der Name einer Gratis-Tageszeitung, die ab Mai 2006 in Graz und Umgebung (Titel: ok GRAZ) und seit September 2006 auch im Bundesland Kärnten (Titel: ok KÄRNTEN) in über 200 Entnahmeboxen im öffentlichen Raum - insbesondere an Haltestellen, stark frequentierten Plätzen, bei Kaufhäusern und Bäckereien - zur freien Entnahme aufgelegen ist.

Herausgegeben wurde ok von der Innovation Medien GmbH, einer 100 %-Tochter des steirischen Medienkonzerns Styria Medien AG. Als Geschäftsführer fungierten Dr. Nina Haas und Thomas Leskoschek.

Die gratis Zeitung wurde mit 6. Juli 2007 eingestellt. Als Gründe dafür wurde genannt, dass die Konkurrenz-Gratiszeitung heute ebenfalls eingestellt werden sollte.[1]

Inhalt und Konzept

ok erschien von Montag bis Freitag auf 24 bis 32 Seiten. Neben lokalen Themen sowie österreichischen und internationalen Nachrichten fand man im kleinformatigen ok auch Services wie z.B. das tägliche TV- und Kinoprogramm sowie Unterhaltung und Sport.

Besonders forciert wurde die Interaktivität mit den Lesern. Die Lesermeinung fand jeden Tag in Form von Leserbriefen, SMS- und Online-Votings oder Umfragen Niederschlag im Blatt. Seit Jänner 2007 fand die Leser-Interaktion auch am Online-Portal der Gratis-Tageszeitung statt.

Quellen

  1. ORF.at: Gratiszeitungen (o.k. und heute, Anm.) mit 6. Juli eingestellt

Weblinks