Oskar Deutsch

Oskar Deutsch (* 25. April 1963 in Wien)[1] ist ein österreichischer Unternehmer und seit Februar 2012 Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde Wien sowie des Bundesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinden Österreichs.[2]

Leben

Deutsch besuchte die American International School in Wien und studierte an der Wirtschaftsuniversität Wien. Nachdem er in verschiedenen Positionen in der in Familienbesitz befindlichen Alvorada Kaffeehandelsges.m.b.H. in Vösendorf gearbeitet hat, ist er heute deren Geschäftsführer.[3][4]

Seit 1993 ist Deutsch Mitglied des Kultusrats der Israelitischen Kultusgemeinde Wien. 1997 war er gemeinsam mit Ariel Muzicant Mitbegründer der Wahlliste Atid („Jüdische Zukunft“).[4] 1999 wurde er Vizepräsident der Kultusgemeinde. Daneben ist er Vorsitzender des Sportclubs Maccabi Wien und war 2011 Leiter des Organisationskomitees der 13. Europäischen Makkabiade in Wien. Nach dem Rücktritt Muzicants vom Amt des Präsidenten der Wiener Kultusgemeinde wurde er am 21. Februar 2012 zu dessen Nachfolger gewählt.

Einzelnachweise

  1. Der Standard: Ein Kaffeeröster führt die jüdische Gemeinde, 21. Februar 2012
  2. Israelitische Kultusgemeinde Wien: Oskar Deutsch ist neuer Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, 22. Februar 2012
  3. Alvorada: Über uns
  4. a b Israelitische Kultusgemeinde Wien/APA: Oskar Deutsch: Ein „extrem unextremer“ führt Israelitische Kultusgemeinde, 22. Februar 2012