Oskar Huber

Oskar Huber

Oskar (Ossi) Huber (* 31. Juli 1954 in Feldkirchen in Kärnten) ist ein österreichischer Singer/Songwriter, Musiker und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ossi Huber war und ist seit 1983 mastermind mehrerer österreichischer Bands verschiedener Musikrichtungen. 1983 hat er die "Bluesbreakers" mitgegründet. Die Band unternahm zahlreiche Konzertreisen ins Ausland, z.B. Türkei 1986 (Bursa), China Tournee 1989 (jeweils 2 Konzerte in Peking, Tianjin, Guilin) und 1996 (Haikou - Insel Hainan, Hongkong), Marokko Tour 1994 gemeinsam mit Andy Lee Lang und Big Jay Mac Neely (Marrakesch, Fez, Rabat, Meknes und Casablanca), Amerika Tour 1999 (Memphis, Natchez und New Orleans), Spanien (Tarragona), Slowakei (Bratislava). Mit dem Titel „Yellow Moon“ (1990) rangierten die Bluesbreakers in der österreichischen Austro-Parade mehrere Wochen lang auf Platz 1. In der Hitparade von Ö3 stieg die Nummer bis auf Platz 6 und verblieb einige Wochen in den Top Ten.

1992 gründete er die Sixties-Coverband "The Gang". Die Band war unter anderem in Brüssel, Sestriere und Vail (Colorado-USA) für die grenzüberschreitende Kärntner Olympiabewerbung „senza confini“ (mit Slowenien und Julisch Friaul Venetien) unterwegs.

1995 erfolgte die Gründung der Gruppe "Sterz", in welcher Ossi Huber mit einigen Freunden der Bluesbreakers spielte - unter anderem in Mpumalanga - Südafrika (1998 Nelspruit, Secunda). Es wurden insgesamt drei CDs veröffentlicht ("Höh", "Es is wia 's is" und "Mpumalanga - Live in Südafrika). Dem Sieg bei einem Wettbewerb um neue Volksmusik (Huber arrangierte gemeinsam mit Jörg Frießnegg eine moderne Version des bekannten Kärntnerliedes "Is schon still uman See") folgte in Kärnten eine Grundsatzdiskussion über moderne Arrangements von ursprünglichen Chorliedern.

2002 gründete er mit Klaus Tschaitschmann das Dialekt-Projekt "Huaba". Zunächst erschienen 2 Kochbücher inkl. CD mit Musik, Texten und Rezepten (Illustration Wilfried Steurer). Beide Bände ("Karntna Kuchlklong" und "Karntna Kuchlklong 2") wurden 2008 neu aufgelegt. Der Dialektausdruck (im Speziellen der Gurktaler-, später auch der Südkärntner Dialekt), trat immer mehr in den Vordergrund und spätestens seit Erscheinen des Gedichtbandes "Zuggarpliapleaggarzle" wird Ossi Huber immer öfter mit der Dialektlegende Willi Rudnigger verglichen. 2003 erschien die erste Huaba - CD "Kärntner Schmäh", 2005 folgte die zweite "A G'lachta", 2010 die dritte "Tiaf drin", 2011 brachte das Duo ein 4. Album namens "Südsaitig" heraus. Im darin enthaltenen Lied "Wir san alle nur Menschen" werden Minderheitsprobleme und die "Ortstafelfrage" angesprochen. Der Song kletterte in der heimischen Kärntner Hitparade wie zuvor schon "De Feiawehr", "I geh zum See", "Der Riese" und "Topfnstrudl" auf Platz 1.

Im März 2010 gründete Huber gemeinsam mit Richard "Richie" Vejnik die Nu-Folk Formation "Humus", der sich 2011 Giovanni Jandl und der aus Berlin stammende Drummer Peter Gröning anschlossen. Die erste CD erschien bereits im Oktober 2010 ("Es is kälter wurd'n"). Im März 2012 erschien das zweite Album „Nur 5 Minuten“. Im April 2012 folgte Hubers nächstes Buch, eine Autobiografie mit spirituellem Hintergrund unter dem Titel „(M)ein Weg zum inneren Frieden …“

Diskographie

Bluesbreakers

  • Steppin’out, 1984
  • Hot stuff, 1988
  • China Live (Live in Peking) 1989
  • News, 1990
  • Boom Boom, 1992
  • C’mon, 1994
  • Live in America (Live in Austin, Texas) 1999

The Gang

  • Sixties Rock Revue 1, 1993
  • Sixties Rock Revue 2, 1995
  • Sixties Rock Revue 3 (teilweise), 2003

Sterz

  • Höh, 1996
  • Es is wia’s is, 1998
  • Mpumalanga, 2001

Huaba

  • Karntna Kuchlklong Kochbuch/CD, 2002
  • Karntna Kuchlklong 2 Kochbuch/CD, 2003
  • Kärntner Schmäh, 2004
  • A G’lachta, 2005
  • Bibione Single CD, 2007
  • Tiaf drin, 2010
  • Südsaitig, 2011

Humus

  • Es is kälter wurd’n, 2010
  • Nur 5 Minuten, 2012

Projekte

  • Senza confini Single - CD (Olympiabewerbung), 2000
  • Anti Drogen Lied – Single CD, 2001
  • Kinderolympiade Single CD, 2003
  • Hopsi Hopper CD (Bewegungsprojekt-Kinder), 2003
  • Pass auf, dass nix passiert CD (Sicherheit für Kinder), 2006
  • Bewegungsreise (Kinderbuch/Hörspiel/CD), 2006
  • Longher boys CD, 2010

Bücher

  • Karntna Kuchlklong 1 Kochbuch, 2002
  • Karntna Kuchlklong 2 Kochbuch, 2003
  • Zuggarpliapleaggarzle Lyrikband, 2004
  • Bewegungsreise ins Abenteuerland, 2006
  • Hundekot und Mangoeis Kurzgeschichten, 2008
  • „(M)ein Weg zum inneren Frieden …“, 2012

Weblinks