Oswald Huber

Oswald Huber (* 1942 in Salzburg) ist ein österreichischer Psychologe und Cartoonist.

Nach einer Lehre als Reprofotograf, die Huber 1960 abschloss, holte er 1966 an einem Abendgymnasium in Wien die Matura nach. Daraufhin studierte er Psychologie, Philosophie und Zoologie an der Universität Salzburg und wurde 1972 mit einer Arbeit zur Entscheidungstheorie zum Dr. phil. promoviert. 1971 bis 1989 war er ebendort Assistent am Institut für Psychologie. 1982 folgte die Habilitation und von 1983 bis 1986 eine Lehrstuhlvertretung an der Universität Freiburg (Schweiz). Seit 1989 ist er dort Professor für Psychologie.

Er beschäftigt sich mit Risikoentscheidungen und Computersimulationen von Entscheidungsprozessen. Schon als Student veröffentlichte er erste Cartoons. Heute erscheinen seine Zeichnungen unter dem Kürzel „OH“ zum Beispiel in Medical Tribune, FAZ, Werbewoche, Spektrum der Wissenschaft und NZZ am Sonntag.

Sein Lehrbuch „Das psychologische Experiment“, das ebenfalls mit seinen Cartoons angereichert ist, stellt eines der Standardwerke des ersten Semesters im Psychologiestudium dar. Vor allem seine dort abgebildeteten Cartoons sind unterhaltsames „Standardmaterial“ für Vorlesungen und Seminare der ersten Semester.

Literatur

  • Oswald Huber: Das psychologische Experiment. Eine Einführung. Mit dreiundfünfzig Cartoons des Autors. 4., vollst. überarb. Auflage, Huber Bern 2005, ISBN 3-456-84201-5

Weblinks

Quellen