Ottendorf an der Rittschein

Ottendorf an der Rittschein
Wappen von Ottendorf an der Rittschein
Ottendorf an der Rittschein (Österreich)
Ottendorf an der Rittschein
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Fürstenfeld
Kfz-Kennzeichen: FF
Fläche: 14,27 km²
Koordinaten: 47° 3′ N, 15° 54′ O47.04888888888915.900555555556297Koordinaten: 47° 2′ 56″ N, 15° 54′ 2″ O
Höhe: 297 m ü. A.
Einwohner: 1.502 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 105,26 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8312
Vorwahl: 03114
Gemeindekennziffer: 6 05 11
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Ottendorf 132
8312 Ottendorf an der Rittschein
Website: www.ottendorf-rittschein.steiermark.at
Politik
Bürgermeister: Josef Haberl (ÖVP)
Gemeinderat: (2010)
(15 Mitglieder)
12 ÖVP, 2 SPÖ, 1 Die Grünen für Ottendorf
Lage der Gemeinde Ottendorf an der Rittschein im Bezirk Fürstenfeld
Altenmarkt bei Fürstenfeld Bad Blumau Burgau Fürstenfeld Großsteinbach Großwilfersdorf Hainersdorf Ilz Loipersdorf bei Fürstenfeld Nestelbach im Ilztal Ottendorf an der Rittschein Söchau Stein (Fürstenfeld) Übersbach SteiermarkLage der Gemeinde Ottendorf an der Rittschein im Bezirk Fürstenfeld (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Ottendorf an der Rittschein ist eine Gemeinde mit 1502 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Gerichtsbezirk bzw. Bezirk Fürstenfeld in der Steiermark.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Ottendorf an der Rittschein liegt in der Steiermark.

Katastralgemeinden sind Breitenbach, Ottendorf an der Rittschein, Walkersdorf und Ziegenberg.

Geschichte

Ottendorf kommt von "dorf des otto". Die Orte in der Gemeinde wurden von bairischen Siedlern im 10. Jahrhundert gegründet. Ottendorf wird 1318 im Lehenbuch des Bischofs von Seckau erstmals schriftlich erwähnt. Erst 1935 wurde Ottendorf von Oed (heutige Gemeinde Markt Hartmannsdorf) getrennt und zu einer eigenen Gemeinde. Ziegenberg war von 1850 an eine selbstständige Gemeinde im Gerichtsbezirk Fürstenfeld der Bezirkshauptmannschaft Feldbach, während Breitenbach ab 1850 zur Verwaltungsgemeinde Walkersdorf im Gerichtsbezirk und in der Bezirkshauptmannschaft Feldbach gehörte. Am 1. Jänner 1969 wurden Walkersdorf und Ottendorf der Bezirkshauptmannschaft Fürstenfeld zugewiesen und zur neuen Gemeinde Ottendorf an der Rittschein vereinigt.

Politik

Bürgermeister der Gemeinde ist Josef Haberl von der ÖVP.

Wappen

Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte mit Wirkung vom 1. Juni 1990.
Wappenbeschreibung: Von Rot und Gold gevierter Schild, darin farbverwechselt ein geviertes Kreuz, aus dessen Armen je ein Kleeblatt wächst, ins erste Feld nach rechts, ins zweite nach oben, ins dritte nach unten und ins vierte Feld nach links.[1]

Kirche Ottendorf

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Einzelnachweise

  1. Mitteilungen des Steiermärkischen Landesarchivs 41, 1991, S. 34

Weblinks

 Commons: Ottendorf an der Rittschein – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien