Otto Guem

Otto Guem (* 6. April 1899 in Bruneck; † 6. Mai 1976 in Mauthausen) war ein aus Südtirol stammender österreichischer Jurist und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Er wurde als Sohn der Ehegatten Wendelin und Maria Guem geboren und besuchte das Franziskanergymnasium Bozen und leistete im Ersten Weltkrieg Kriegsdienst beim 4. Tiroler Kaiserjägerregiment. 1923 promovierte er zum Doktor der Rechte an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und arbeitete anschließend bis 1939 in Notariatskanzleien in Bruneck und Bozen. 1939 übersiedelte er nach Linz, war ab 1940 öffentlicher Notar in Mauthausen und wohnte dort ab 1. Juli 1940.[1][2]

Er war Mitglied der Mühlviertler Künstlergilde und von 1963 bis 1968 Präsident dieser Künstlervereinigung.

Werke

Sein literarisches Werk umfasst Geschichten, Novellen und Gedichte:[3]

  • Barbara Ingram, Ein Bozner Roman, Erstauflage 1935, Neuauflage Linz 1947
  • OÖ. Künstlerbund (Hrsg.): Südtiroler Geschichten, Linz 1952
  • Die Heimkehr des Andreas Rainer, Roman aus den Bergen, Pfriem 1953
  • Silvia Vergeiner, Roman, Pfriem 1954
  • Killian Lanzinger, Südtiroler Bergbauernroman, München 1956
  • Josef Seeber, Ein Lebensbild, Innsbruck, München 1967
  • Die Leut´ vom Psennerhof, Ein Heimatroman aus Südtirol, Würzburg 1974
  • zahlreiche Beiträge in Tiroler Tages- und Wochenzeitungen sowie Zeitschriften

Literatur

Informationen zu Otto Guem und sein schriftstellerisches Wirken sind in mehreren Lexika und weiteren Publikationen angeführt:[4]

  • Hans Giebisch, Gustav Gugitz (Herausgeber): Bio-bibliographisches Literaturlexikon Österreichs, Wien 1964, S 127
  • Herbert Zemann (Herausgeber): Geschichte der Literatur in Österreich, Graz 1999, S 199
  • Nina Schröder: Die Volksschriftsteller im Dienste des Klischees, in: Gottfried Solderer (Herausgeber): Das 20. Jahrhundert in Südtirol, Band II 1920 - 1939, Faschistenbeil und Hakenkreuz, Bozen, 2000, S 246
  • Wilhelm Kosch: Deutsches Literatur-Lexikon, Das 20. Jahrhundert, Band XIII, 2009, S 44f

Einzelnachweise

  1. Brief an die Leser der Mühlviertler Heimatblätter zu seiner Wahl als Präsident der Mühlviertler Künstlergilde
  2. Otto Guem - Sein Leben und Schaffen
  3. Otto Guem im Lexikon Literatur in Tirol
  4. Otto Guem im Lexikon Literatur in Tirol - Sekundärliteratur