Otto Noll

Otto Noll (* 24. Juni 1882; † 1922) war ein österreichischer Fußball-Nationalspieler.

Karriere

Der Tormann Otto Noll kam über den kleinen DBC Sturm Prag zum DFC Prag, dem damals stärksten Klub im DFVfB und konnte so auch folglich die erste Österreichische Meisterschaft Böhmens in der Saison 1912/13 gewinnen.

Otto Noll wurde zur selben Zeit nach einer guten Leistung in einem Spiel gegen den führenden Wiener Verein WAF auch vom Hauptverband ÖFV in die österreichische Nationalmannschaft berufen. Nach einem guten Spiel bei seinem Debüt am 5. Mai 1912 beim 1:1 gegen Ungarn stand Otto Noll für Österreich auch bei den Olympischen Spielen 1912 in Stockholm im Tor.

Im Achtelfinale traf Österreich auf Deutschland, wo man einen 5:1-Sieg feiern konnte. Bei der folgenden 1:3-Niederlage gegen die Niederlande machte Otto Noll allerdings eine unglückliche Figur, sodass er in den ausstehende Partien von Josef Kaltenbrunner im Tor abgelöst wurde.

Erfolge