Outstanding Artist Award (Österreich)

Der Outstanding Artist Award wird vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur vergeben und zählt zur Gruppe der Staatspreise der Republik Österreich. Er gelangt in etwa 14 Kategorien zur Verleihung. Er ersetzt seit 2010 eine Reihe von Förderungspreisen, die bis 2009 von diesem Ministerium vergeben wurden. Analog dazu wurden auch die vom Ministerium vergebenen Würdigungspreise neu organisiert und in den Österreichischen Kunstpreis überführt.

Die Outstanding Artist Awards werden an Künstler der jüngeren und mittleren Generation vergeben und sind mit € 8.000 dotiert. Ausgezeichnet werden Kunstschaffende, "die bereits ein aussagekräftiges Oeuvre vorweisen können und deren Arbeiten von künstlerisch überregionaler Bedeutung sind." Unabhängige Jurys und Beiräte wählen die Preisträger nach Ausschreibungen aus. In den Sparten Literatur, Film und Darstellende Kunst werden die Vorschläge aus dem Kreis der Jurys eingebracht.[1] Die meisten Preise werden jährlich vergeben, einige lediglich im Zweijahresrythmus.[2]

Der Modepreis des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur wird als Förderungspreis ebenfalls jährlich im Rahmen der Outstanding Artist Awards vergeben, ohne jedoch selbst eine Kategorie dieser Preise zu sein.

Kategorien

  • Outstanding Artist Award für Bildende Kunst (Vergabe jährlich)[2]
  • Outstanding Artist Award für Darstellende Kunst (Vergabe jährlich)[2]
  • Outstanding Artist Award für Experimentelle Tendenzen in der Architektur (Vergabe alle 2 Jahre)[2]
  • Outstanding Artist Award für Experimentelles Design (Vergabe alle 2 Jahre)[2]
  • Outstanding Artist Award für Film (Vergabe jährlich)[2]
  • Outstanding Artist Award für Karikatur und Comics (Vergabe alle 2 Jahre)[2]
  • Outstanding Artist Award für Kinder- und Jugendliteratur (Vergabe alle 2 Jahre)[2]
  • Outstanding Artist Award für Künstlerische Fotografie (Vergabe jährlich)[2]
  • Outstanding Artist Award für Literatur (Vergabe jährlich)[2]
  • Outstanding Artist Award für Musik (Vergabe jährlich)[2]
  • Outstanding Artist Award für Video- und Medienkunst (Vergabe jährlich)[2]
  • Outstanding Artist Award für Aktuelle Jahresthemen (Vergabe jährlich)[2]

Hinweise

Der Outstanding Artist Award des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur ersetzt eine Reihe von Förderungs- und Anerkennungspreisen sowie Stipendien, die bis zum Jahr 2009 zum Teil in anderer Form von diesem Ministerium vergeben wurden. Einige diese Preise existierten unter anderen Namen schon seit Jahrzehnten. Der Preis in der Kategorie Musik beispielsweise wurde von 1950 bis 1970 als Staatspreis für Musik vergeben, anschließend als Österreichischer Förderungspreis für Musik.[3] Der Preis in der Kategorie Literatur ersetzt seit 2010 den seit 1950 verliehenen Österreichischen Förderungspreis für Literatur, den Thomas Bernhard 1967 erhielt[4] und als „Kleinen Österreichischen Staatspreis“ bezeichnete [2].

Nachdem die Vergabe des Hans-Koller-Preises im April 2010 aufgrund fehlender Finanzierung auf Eis gelegt wurde, wurde die Förderung hervorragender österreichischer Jazzmusiker ebenfalls in die Outstanding Artist Awards überführt.[5]

In der Kategorie Aktuelle Jahresthemen des Outstanding Artist Awards werden seit 2010 jährlich drei Preise (in den Sparten Frauenkultur, Interdisziplinarität, Interkultureller Dialog) zuerkannt.[6]

Einzelnachweise

  1. Beschreibung durch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, siehe Outstanding Artist Awards 2012, Zugriff 26. Oktober 2012
  2. a b c d e f g h i j k l m Beschreibung durch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, siehe [1] abgerufen 26. Oktober 2012
  3. http://www.bmukk.gv.at/ministerium/preise/oaw.xml#toc3-id12
  4. http://www.bmukk.gv.at/ministerium/preise/oaw.xml#toc3-id10
  5. Andreas Felber: "Wir wollen ein Haus", in FALTER 48/11, abgerufen am 25. Oktober 2012
  6. http://www.bmukk.gv.at/ministerium/preise/oaw.xml#toc3-id12