Outstanding Artist Award für Musik

Der Outstanding Artist Award für Musik gehört zu den Staatspreisen der Republik Österreich, wird seit 2009 jährlich vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur vergeben[1] und ist derzeit mit € 8.000 dotiert.

Er ersetzt den von 1971 bis 2009 bestehenden Österreichischen Förderungspreis für Musik, dessen Vorgänger der 1950 bis 1970 verliehene Staatspreis für Musik war.[2] Daneben wird seit 2010 der Österreichische Kunstpreis für Musik vergeben, der den bis 2009 bestehenden Österreichischen Würdigungspreis für Musik ersetzt.

Inhaltsverzeichnis

Outstanding Artist Award für Musik

  • 2012: Susanne Kirchmayr
  • 2011: David Helbock
  • 2010: Thomas Wally
  • 2009: Roland Freisitzer

Österreichischer Förderungspreis für Musik

  • 2008: Simon Vosecek
  • 2007: Oguz Usman
  • 2006: Markus Bless
  • 2005: Clementine Gasser
  • 2004: Johannes Kretz, Helmut Schmidinger
  • 2003: Bernd Richard Deutsch, Thomas Daniel Schlee
  • 2002: Gernot Schedelberger
  • 2001: Johannes Maria Staud
  • 2000: Erdem Tunakan, Patrick Pulsinger
  • 1999: Burkhard Stangl
  • 1998: Thomas Herwig Schuler, Wolfram Wagner
  • 1997: Kurt Estermann, Wolfgang Sauseng
  • 1996: Alfred Stingl, Alexander Wagendristel, Gunter Waldek
  • 1995: Georg Friedrich Haas, Thomas Larcher
  • 1994: Josef Klammer
  • 1993: Max Nagl, Wolfgang Reisinger
  • 1992: Maximilian Kreuz, Gerhard Präsent
  • 1991: Peter Planyavsky, Michael Radulescu
  • 1990: Gerhard Kühr, Herbert Lauermann, Franz Thürauer
  • 1989: Richard Dünser, Wilhelm Zobl
  • 1988: Haimo Wisser
  • 1987: Franz Koglmann, Wolfgang Mitterer
  • 1986: Meinhard Rüdenauer, Herbert Willi
  • 1985: Gerhard E. Winkler
  • 1984: Gerhard Schedl
  • 1983: Paul Engel
  • 1982: (keine Vergabe)
  • 1981: Werner Schulze
  • 1980: Richard Heller
  • 1979: Andor Losonczy, Otto M. Zykan
  • 1978: Herbert Schwendinger
  • 1977: Dieter Gaisbauer
  • 1976: Richard Kittler, Michael Rot
  • 1975: Heinz Karl Gruber, Erik Freitag
  • 1974: Carl Colman
  • 1973: Josef Maria Horvath
  • 1972: Horst Ebenhöh, Alfred Mitterhofer, Ferdinand Weiss
  • 1971: Friedrich Cerha

Staatspreis für Musik

Einzelnachweise

  1. http://www.bmukk.gv.at/ministerium/preise/oaw.xml#toc3-id8, Zugriff 28. Oktober 2012
  2. Beschreibung durch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, siehe [1] abgerufen 26. Oktober 2012