Palais Lieben-Auspitz

Palais Lieben-Auspitz
Gedenktafel zu Berta Zuckerkandls literarischem Salon

Das Palais Lieben-Auspitz ist ein Wiener Palais im 1. Wiener Gemeindebezirk Innere Stadt am Universitätsring 4.

Geschichte

Es wurde von den Geschwistern Leopold, Adolf, Helene, Richard und Ida Lieben und ihren Cousin und Helenes Ehemann Rudolf Auspitz unter dem Architekten Carl Schumann und Ludwig Tischler 1873/74 im Stil des Historismus errichtet. Im Erdgeschoss befindet sich das bekannte Café Landtmann. Berta Zuckerkandl-Szeps veranstaltete in diesem Haus ihren literarischen Salon (Eingang Oppolzergasse 6). Leopold Lieben bezog den 1. Stock 1888 und richtete ihn im Rokokostil ein. Er war der Vater des Physikers Robert von Lieben.

Literatur

  • Michaela Feurstein, Gerhard Milchram: Jüdisches Wien: Stadtspaziergänge. Böhler Verlag GmbH, Wien, Köln 2001, ISBN 3-205-99094-3

Weblinks

 Commons: Palais Lieben-Auspitz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.21155277777816.361491666667Koordinaten: 48° 12′ 42″ N, 16° 21′ 41″ O