Palfinger

Palfinger
Logo der Palfinger AG
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN AT0000758305
Gründung 1932
Sitz Salzburg
Leitung Herbert Ortner (Vorstandsvorsitzender)
Alexander Doujak (Aufsichtsratsvorsitzender)
Mitarbeiter 4671 (Jahresdurchschnitt 2010)
Umsatz 651,79 Millionen Euro (2010)
Branche Maschinenbau
Produkte Fahrzeugkrane, Hubarbeitsbühnen, Gabelstapler, Hydraulische Hebe- und Ladevorrichtungen
Website www.palfinger.com
Ein Palfinger-Kran Typ PK 48000 beim Heben einer Kleinkläranlage

47.83215513.060362Koordinaten: 47° 49′ 56″ N, 13° 3′ 37″ O

Die Palfinger AG ist ein österreichischer Hersteller von hydraulischen Hebe- und Ladevorrichtungen, und vor allem bekannt für die auf Lkw montierten Krane mit Knickarm. Mit diesem Produkt ist das Unternehmen mit knapp 150 Modellen und einem Marktanteil von 35 Prozent Weltmarktführer.

Die Firma wurde 1932 im oberösterreichischen Schärding gegründet und hat ihren Hauptsitz heute in Bergheim bei Salzburg. Standorte der Palfinger Gruppe befinden sich in Österreich, Deutschland, Frankreich, Argentinien, Belgien, Indien, Niederlande, Rumänien, Italien, Großbritannien, Bulgarien, Slowenien, Kroatien, Brasilien, Singapur, China, Russland, den USA, Südafrika, Vietnam, Slowakei und Kanada. Im Jahr 2011 übernahm das Unternehmen den russischen Erzeuger INMAN (Ischimbajskie Neftianiye Manipuliatory) der etwa 400 Mitarbeiter beschäftigt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Ursprung des Unternehmens liegt in einer von Richard Palfinger 1932 gegründeten Reparatur- und Schlosserwerkstatt. Mit der Spezialisierung auf hydraulische Ladekrane legte sein Sohn Hubert Palfinger 1964 den Grundstein für das heutige Unternehmen. Im Jahr 1989 stieg die Exportquote erstmals über 90 Prozent mit einer Präsenz in über 70 Ländern. Im Juni 1999 folgte der Börsengang. Im Laufe der vergangenen 20 Jahre wurde zunehmend auf Diversifikation und Internationalisierung gesetzt.

Anteilseigner

Die Palfinger Gruppe steht zu rund 65 Prozent im Besitz der Familie Palfinger und zu rund 34 Prozent im Streubesitz. 1 Prozent der Aktien ist im Besitz der Palfinger AG. Seit Juni 1999 notiert Palfinger im Amtlichen Handel der Wiener Börse. Seit März 2005 notiert die Palfinger AG auch in New York (Stand: August 2011).

Positionierung am Weltmarkt

Palfinger hat sich vom Kranhersteller zu einem der weltweit führenden Hersteller im Bereich der Hebe-, Lade- und Handlinglösungen entwickelt. Das Stammprodukt ist jedoch noch immer der LKW-Knickarmkran. In diesem Segment ist das Unternehmen nach eigenen Angaben mit knapp 150 Modellen und einem Marktanteil von etwa 35 Prozent Weltmarktführer. Ebenso führend betrachtet sich Palfinger im Bereich der Containerwechselsysteme sowie bei Forst- und Recyclingkranen. Zu weiteren Produktbereichen zählen außerdem Mitnahmestapler, Hubarbeitsbühnen, Ladebordwände, Marine- und Offshorelösungen, Eisenbahn-Systemlösungen uvm.

Produkte

  • Lkw-Knickarmkrane
  • Teleskopkrane MADAL
  • Forst- und Recyclingkrane EPSILON
  • Offroad Krane EPSILON
  • Marinekrane
  • Davit Krane NDM
  • Krane für Offshore Windkraftanlagen
  • Service Krane
  • Lkw-Aufbauten OMAHA STANDARD
  • Cable hoists
  • Containerwechselsysteme PALIFT
  • LKW-montierte Hubarbeitsbühnen
  • Eisenbahn-Systemlösungen RAILWAY
  • Mitnahmestapler CRAYLER
  • Ladebordwände und Personenlifte MBB/RATCLIFF
  • Pickup Ladebordwände EAGLELIFT

Weblinks

 Commons: Palfinger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Palfinger: Übernahme in Russland endgültig fix auf ORF vom 27. August 2011 abgerufen am 30. August 2011