Palt

48.38444444444415.613611111111202Koordinaten: 48° 23′ N, 15° 37′ O

Karte: Österreich
marker
Palt
Magnify-clip.png
Österreich

Palt ist eine Ortschaft in Niederösterreich. Sie hat 520 Einwohner und liegt am Fladnitzbach. Palt hat eine Fläche von ca. 554 ha und bildet mit den Katastralgemeinden Aigen, Furth, Göttweig, Oberfucha, Steinaweg und Kleinwien die Marktgemeinde Furth bei Göttweig. Der Ort lebt vom Weinbau und ist deshalb in den letzten Jahren ein beliebter Heurigenort geworden.

Geschichte

Palt wurde erstmals im Jahre 1120 im Traditionskodex A erwähnt. Die Herkunft des Namens ist unklar, wahrscheinlich kann er vom slawischen palta hergeleitet werden, was so viel wie Sumpf bedeutet. In den 1960ern wurde Palt von Furth eingemeindet.

Vereine

Die Freiwillige Feuerwehr Palt wurde im Jahre 1884 gegründet. Anlass dafür war der 8. Dezember 1881, an dem das Ringtheater in Wien ein Raub der Flammen wurde. Dieser sogenannte Ringtheaterbrand war mit 348 Todesopfern eine der größten Katastrophen dieser Zeit. Drei Jahre später wurde eine kleine Scheune für die sogenannten Feuerlöschrequisiten wie Eimer, Einreißaxt und die Kübelspritze gebaut. Weitere Meilensteine in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Palt waren:

  • 1895: Kauf einer Handdruckspritze mit 63 Meter Schlauch
  • 1955: Gründung der ersten Wettkampfgruppe
  • 1965: Kauf der ersten Motorspritze
  • 1968: Ankauf eines Löschfahrzeuges.
  • 1994: Das Löschfahrzeug wird durch ein neues Tanklöschfahrzeug ersetzt.
  • 2006: Feierliche Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses.

Weblinks