Paolo De Nicolò

Paolo De Nicolò (* 24. Januar 1937 in Cattolica) ist emeritierter Kurienbischof. Seine Brüder, Pier Giacomo und Mariano, sind ebenfalls Bischöfe.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Der Bischof von Rimini, Emilio Biancheri, weihte ihn am 19. März 1960 zum Priester und wurde in den Klerus des Bistums Rimini inkardiniert. Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 10. März 1994 zum Regenten der Präfektur des Päpstlichen Hauses. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 24. Mai 2008 zum Titularbischof von Mariana in Corsica.

Der Kardinalstaatssekretär und Kardinalkämmerer, Tarcisio Kardinal Bertone SDB, weihte ihn am 12. Juni desselben Jahres zum Bischof; Mitkonsekratoren waren Antonio María Kardinal Rouco Varela, Erzbischof von Madrid, und Pier Giacomo De Nicolò, emeritierter Apostolischer Nuntius in der Schweiz und in Liechtenstein.

Am 4. August 2012 nahm Benedikt XVI. das von Paolo De Nicolò aus Altersgründen vorgebrachte Rücktrittsgesuch an.

Auszeichnungen

Weblinks

  • Eintrag zu Paolo De Nicolò auf catholic-hierarchy.org (englisch)

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952