Paul Schroffenegger

Paul Schroffenegger Volleyball (Beach)
Porträt
Geburtstag 30. März 1973
Geburtsort Innsbruck, Österreich
Größe 1,94 m
Partner 1995 - 2006 Thomas Schroffenegger
2007 - 2010 Daniel Hupfer
Erfolge
57 Turniersiege

Österreichischer Staatsmeister 1997, 1998 und 1999, 3. Platz Österreichische Staatsmeisterschaften 2009 9. Platz FIVB Grad Slam in Klagenfurt 2003 9. Platz FIVB Open in Stare Jablonki 2009

(Stand: 3. Jänner 2012)

Paul Schroffenegger (* 30. März 1973 in Innsbruck) ist ein ehemaliger österreichischer Beachvolleyballspieler.

Karriere

Schroffenegger begann 1987 mit dem Volleyball in der Halle und spielte seit 1993 im Sand. 1995 absolvierte er seine ersten internationalen Turniere mit seinem Bruder Thomas Schroffenegger. Bei der ersten Weltmeisterschaft 1997 belegten sie Platz 33. Zwei Jahre später kamen sie in Marseille nicht über den letzten Rang hinaus. Bei der Europameisterschaft in Marseille scheiterten sie nach der Auftaktniederlage gegen die Tschechen Palinek/Lébl im österreichischen Duell an Oliver Stamm und Nik Berger. In der Vorrunde der WM 2001 in Klagenfurt gelang ihnen vor heimischem Publikum kein Sieg gegen die beiden spanischen Duos in ihrer Gruppe. 2003 in Rio de Janeiro schieden sie ebenfalls als Gruppenletzte aus. 2006 beendete Tom seine Karriere als Beachvolleyballspieler. [1]

Nach dem Karriereende von Tom spielte Paul Schroffenegger von 2007 bis 2010 mit seinem neuen Partner Daniel Hupfer. Zu ihren größten gemeinsamen Erfolgen zählen der 9. Platz beim FIVB Open in Stare Jablonki 2009, sowie der 3.Platz bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften 2009. Am Ende der Saison 2009 waren sie auf Platz 2 der Österreichischen Rangliste.

Nach einer erfolglosen Saison 2010 beendete Paul Schroffenegger nach 18 Jahren seine Karriere als Beachvolleyballprofi.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Erstmals seit Bestehen des Klagenfurter Turniers: Schroffenegger-Brüder nicht dabei. news.at, 1. August 2006, abgerufen am 22. August 2011.