Peter Broucek

Peter Broucek (* 16. August 1938 in Wien) ist ein österreichischer Historiker und Archivar.

Broucek studierte an Universität Wien Geschichte, Germanistik und Historische Hilfswissenschaften.[1] 1963 trat er in den Dienst des Österreichischen Staatsarchives/Kriegsarchives und war Referent für die Akten der Armee im Felde (16. Jahrhundert bis 1918) sowie für persönliche Aufzeichnungen der Angehörigen des Offizierskorps. Als Hofrat i. R. Prof. Dr. phil. wurde er 2003 in den Ruhestand versetzt. Er ist Verfasser zahlreicher Fachbücher, Aufsätze und Editionen zur österreichischen Geschichte und zur Militärgeschichte des 17. bis 20. Jahrhunderts.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Böhlau Verlag: Autorenbeschreibung; abgerufen am 15. Dez. 2012
  2. Truppendienst, Folge 297, Ausgabe 3/2007