Peter Karner

Peter Karner (* 14. Mai 1937 in Wien) ist ein österreichischer evangelisch-reformierter Theologe, Journalist und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Peter Karner studierte Evangelische Theologie an der Universität Wien und der Universität Basel bei Karl Barth, Georg Fohrer, und Karl Jaspers. Er war von 1965 bis 2004 Pfarrer an der Reformierten Stadtkirche in Wien und von 1986 bis 2004 Landessuperintendent der Evangelischen Kirche H. B. in Österreich. Karner war beim ORF als Radio- und Fernsehjournalist sowie als Mitglied des Publikumsrats tätig. Er ist Autor und Herausgeber zahlreicher Bücher zu christlichen Themen.

Werke

  • Apropos Gott. Morgenbetrachtungen. Wien, Linz, Passau 1978.
  • Morgengedanken. Innsbruck, Wien, München 1979.
  • Briefe ans Christkind. Wien 1980. Mit Josef Dirnbeck und Werner Beyer.
  • Weil der Himmel heiter ist. Guten-Tag-Geschichten. Gütersloh 1980.
  • Ökumene zum Weitergeben. Ökumenische Morgenfeier im ORF. Innsbruck, Wien, München 1982. Mit Leo Wallner.
  • „Die Welt ist wie ein betrunkener Bauer“. Aus den Tischreden Martin Luthers. Wien 1982.
  • Texte für grüne Christen. Wien, Freiburg, Basel 1982.
  • „Lach nur, lach, eitler Weltaff“. Allerlei „Gemisch-Gemasch“ von Abraham a Sancta Clara. Wien, Freiburg, Basel 1983.
  • 200 Jahre Evangelische Gemeinde H. B. in Wien. Wien 1984.
  • Die Nächstenlieb fängt bei ei'm selber an. Nestroy und der Ernst des Lebens. Wien, Freiburg, Basel 1984.
  • Gott hat für jeden ein Lächeln. Heitere Betrachtungen über den Ernst des Lebens. Wien, Freiburg, Basel 1985.
  • Ulrich Zwingli, Reformator. Wien 1985. Mit Alexandra Suess.
  • Die evangelische Gemeinde H. B. in Wien. Wien 1986.
  • Der Ökumenische Rat der Kirchen in Österreich. Schematismus, Statut, Texte, Information. Wien 1986.
  • Aus dem geistlichen Kramerladen von Pater Abraham a Sancta Clara. Wien 1994.
  • Bei wem lassen Sie sündigen – und andere religiöse Fragen. Salzburg, Wien 1997.
  • Versöhnung: Gabe Gottes und Quelle neuen Lebens. Texte – Impulse – Konkretionen. Innsbruck, Wien 1997.
  • Cabaret Clerical und andere Ketzereyen. Evangelische Satiren gestern und heute. Wien 1998.
  • Das Lächeln, das aus der Krippe kam. Heiteres und Besinnliches zu Advent und Weihnachten. Wien 2000.
  • Adam durfte wenigstens noch schwitzen und andere religiöse Einsichten. Hannover 2002.
  • Lachen mit Luther. Traurigkeit ist des Teufels Instrument. Wien 2002.
  • I sag wieda a Weihnachtsgedichterl auf. Mehr Weihnachtliches. Wien 2006.
  • Vom Christbaum zur Ringstraße. Evangelisches Wien. Wien 2008. Mit Monika Salzer.
  • Der Gestank des Todes und der Duft der Auferstehung. 10 Visionen zur Osternacht. Wien, Graz, Klagenfurt 2009. Mit Michael Bünker.

Auszeichnungen

Siehe auch

Literatur

  • Michael Bünker (Hrsg.): Der Himmel ist ein Stück von Wien. Eine Festschrift für Peter Karner. Tyrolia: Innsbruck, Wien 2004. ISBN 3-7022-2605-2.

Weblinks

  • Peter Karner auf der Website der Reformierten Stadtkirche in Wien

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952