Peter Zeitlinger

Peter Zeitlinger (* 6. Juni 1960 in Prag) ist ein österreichischer Filmemacher und Kameramann. Internationale Aufmerksamkeit erlangte er durch den zum Oskar nominierten Film Begegnungen am Ende der Welt.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Peter Zeitlingers erste Lehrer waren Michael Snow und Peter Kubelka. Zeitlinger studierte Kamera an der Filmakademie und Ethik an der philosophischen Fakultät in Wien. In Praktika war er Beleuchter bei David Watkin und 2nd Unit und ActionCamera bei diversen amerikanischen Produktionen. Scriptwriting lernte er bei Robert Mac Kee und Syd Field.

Zeitlinger ist Professor an der Hochschule für Fernsehen und Film München. Bei der Romyverleihung 2007 wurde er für die beste Kamera für Das Traumhotel – Afrika ausgezeichnet.

Peter Zeitlingers erster Kinofilm Tunnelkind (Regie: Erhard Riedlsperger) trägt starke biographische Züge.

Auszeichnungen

Deutscher Kamerapreis

  • 2012 für Verfolgt, der kleine Zeuge

Independent Spirit Awards

Chlotrudis Award

Cinema Eye Honors Award Outstanding Achievement in Cinematography für "Encounters at the End of the World" Goldene Romy


Filmografie

  • 1987: Vergiss Sneider!
  • 1990: Tunnelkind
  • 1990: Erwin und Julia
  • 1992: Unser Lehrer Doktor Specht (TV-Serie)
  • 1992: Mit Verlust ist zu rechnen
  • 1993: Der Nachbar
  • 1993: Operation Dunarea (TV-Serie)
  • 1994: Tief oben
  • 1994: Die letzten Männer
  • 1995: Auf immer und ewig (TV-Serie)
  • 1995: Das größte Fest des Jahres – Weihnachten bei unseren Fernsehfamilien (TV)
  • 1995: Tierische Liebe
  • 1995: Das verzauberte Lied
  • 1995: Tod für fünf Stimmen (TV)
  • 1996: Die Angst vor der Idylle (TV)
  • 1996: Bilder einer Ausstellung (TV)
  • 1997: Singles (TV-Serie), Regie: Erhard Riedlsperger
  • 1997: Der Busenfreund (TV)
  • 1997: Der Kapitän (TV-Serie, eine Folge)
  • 1997: Flucht aus Laos, Regie: Werner Herzog
  • 1998: Kaisermühlen Blues (TV-Serie, 12 Folgen)
  • 1998–1999: MA 2412 (TV-Serie, 7 Episoden)
  • 1999: Mein liebster Feind, Regie: Werner Herzog
  • 2000: Julianes Sturz in den Dschungel (TV)
  • 2000: Die Clowns
  • 2001: Jetzt bringen wir unsere Männer um (TV)
  • 2001: Bargeld lacht (TV)
  • 2001: Invincible – Unbesiegbar (Invincible)
  • 2001: Aszendent Liebe (TV)
  • 2002: Der Bestseller – Mord auf italienisch (TV)
  • 2002: Einspruch für die Liebe (TV)
  • 2003: Wheel of Time
  • 2004: Der Bestseller – Wiener Blut (TV)
  • 2004: Männer im gefährlichen Alter (TV)
  • 2005: Die Liebe eines Priesters (TV)
  • 2005: Grizzly Man, Regie: Werner Herzog
  • 2006: Rescue Dawn, Regie: Werner Herzog
  • 2007: Begegnungen am Ende der Welt (Encounters at the End of the World)
  • 2007: Das Traumhotel – Afrika (TV-Reihe)
  • 2008: Das Traumhotel – Karibik (TV-Reihe)
  • 2008: Das Traumhotel – China (TV-Reihe)
  • 2009: Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen (Bad Lieutenant: Port of Call New Orleans)
  • 2009: Ein fürsorglicher Sohn (My Son, My Son, What Have Ye Done), Regie: Werner Herzog
  • 2011: Das Traumhotel – Tobago (TV-Reihe)
  • 2011: Into the Abyss
  • 2012: On Death Row
  • 2012: Oma wider Willen (TV), Regie: Sigi Rothemund
  • 2012: Verfolgt – Der kleine Zeuge (TV), Regie: Andreas Senn

Schnitt

  • 1986: Paradise Ges.m.b.H.
  • 1990: Good News: Von Kolporteuren, toten Hunden und anderen Wienern, Regie: Ulrich Seidl
  • 1994: Die letzten Männer
  • 1994: Tief oben
  • 2008: Mikado

Weblinks