Pfarrkirche Don Bosco (Neuerdberg)

Don-Bosco-Kirche mit Wohnkirchturm

Die Neuerdberger Pfarrkirche hl. Johannes Don Bosco ist eine römisch-katholische Kirche im 3. Wiener Gemeindebezirk Landstraße in der Hagenmüllergasse 33.

Der Kirche wurde von 1954 bis 1958 als Stahlbetonbau nach den Plänen des Architekten Robert Kramreiter errichtet. Zwei turmartige Mauerblöcke mit breiten Betonmaßwerkfenstern in einer etwas zurückgesetzten Fassade bilden ein basilikales Langhaus. Der Chor schließt mit einer flach ausgebildeten Konche ab. Im mittigen Hauptportal Mysterium der Schöpfung und der Sakramente als Emailmosaik des Mosaikkünstlers Otto Beckmann.

Der Saalraum, ein dreischiffiger Vierstützenraum schließt mit einer Betonschalendecke ab. Die reichen Glasfenster wurden von Kurt Absolon, Hermann Bauch, Margret Bilger, Georg Meistermann und Rudolf Szyszkowitz gestaltet. Josef Pillhofer schuf den Altar aus Marmor. Das Kruzifix als Plastik an der Chorwand ist von Josef Sieberer. Die Orgel aus dem Jahr 1964 ist von Georg Hradetzky.

Der Kirchturm im Nordosten ist als Wohnturm mit der Nutzung als Jugendherberge ausgebildet , vor allem für jeweils eine Woche (sog. Wienwoche) für Schüler aus den Bundesländern Österreichs zum Kennenlernen der Bundeshauptstadt Wien.

Literatur

Weblinks

 Commons: Pfarrkirche Don Bosco – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.19761716.405778Koordinaten: 48° 11′ 51,4″ N, 16° 24′ 20,8″ O