Pfarrkirche Maria Himmelfahrt (Sillian)

Blick auf die Pfarrkirche in Richtung Osten

Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ist eine Kirche in Sillian in Osttirol.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Jahre 1326 wurde die Kirche erstmals urkundlich erwähnt und 1326 wurde die erste Kirche geweiht. Bis fast ins 18. Jahrhundert bestand ein gotischer Bau. Im Jahre 1759 wurde Josef Adam Mölck mit der Barockisierung der Kirche beauftragt. Nach einer kleinen Innenrenovierung 1951 wurde 1988 die Außenfassade renoviert, eine umfangreiche Innenrenovierung folgte 1995-96. Die Schleifladenorgel im Inneren der Kirche wurde 1985 durch eine Südtiroler Firma eingebaut. Die alte Herz-Jesu-Glocke war aufgrund eines Risses nicht mehr vollständig funktionsfähig und am 7. Juli 2012 wurde eine neue Glocke eingebaut.[1]

Kunst

Die Deckengemälde und Altarblätter der Kirche stammen vom Tiroler Hofkammermaler Josef Adam Mölck und die 14 Apostelstatuen vom Osttiroler Bildhauer Johann Patterer.

Einzelnachweise

  1. Marktgemeinde Sillian. Feierliche Weihe der Herz-Jesu-Glocke. marktgemeinde-sillian.at, abgerufen am 24. Juli 2012.

Weblinks

 Commons: Pfarrkirche Maria Himmelfahrt (Sillian) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

46.74842712.4175Koordinaten: 46° 44′ 54″ N, 12° 25′ 3″ O