Philipp von Belgien

Prinz Philippe (2008)

Philippe Léopold Louis Marie (* 15. April 1960 in Brüssel), Prinz von Belgien, Herzog von Brabant aus dem Haus Sachsen-Coburg und Gotha, ist der älteste Sohn und Thronerbe von König Albert II. und Königin Paola. Philippe ist sein französischer Name. Auf Niederländisch heißt der belgische Kronprinz offiziell Filips Leopold Lodewijk Maria, aber umgangssprachlich wird er meistens Filip genannt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Prinz Philippe hat zwei Geschwister, Prinz Laurent und Prinzessin Astrid. Sein Abitur absolvierte er 1978, anschließend besuchte er bis 1981 die Königliche Militärschule und wurde Kampfpilot. Nach Abschluss seiner Militärausbildung besuchte er das Trinity College der Universität Oxford und die Universität Stanford. 1985 erreichte er dort den Abschluss Master of Arts in politischen Wissenschaften.

Prinz Philippe übernahm nach dem Ende seiner Ausbildung von seinem Vater viele offiziellen Aufgaben. So leitete er viele Wirtschaftsmissionen ins Ausland. Er ist Mitglied im Club of Rome. Im Jahr 2012 war er Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz, einem informellen, privaten Treffen von einflussreichen Personen. Seine Interessen sind Literatur, gesellschaftliche Fragen und Sport.

Belgische Königsfamilie
Coats of arms of Belgium Government.svg

Für einige Jahre galt Philippe als Thronerbe seines Onkels Baudouin I., obwohl sein Vater höher in der Thronfolge stand. Nach Baudouins Tod entschloss sich Albert überraschenderweise, den Thron selbst zu beanspruchen, vermutlich da Philippe zu diesem Zeitpunkt noch nicht verheiratet war.

Familie

Von links: Gräfin Anna Maria d'Udekem d'Acoz, König Albert II., Prinzessin Mathilde, Prinz Philippe, Königin Paola und Graf Patrick d'Udekem d'Acoz; belgische Briefmarke zur Hochzeit des Kronprinzenpaares, 1999

Am 4. Dezember 1999 heiratete Prinz Philipp Mathilde d'Udekem d'Acoz (* 20. Januar 1973 in Uccle/Brüssel). Das Prinzenpaar hat vier Kinder:

  • Elisabeth Thérèse Marie Hélène (* 25. Oktober 2001 in Anderlecht). Elisabeth ist die Thronerbin ihres Vaters und steht auf Platz zwei der belgischen Thronfolge. Wenn sie nach ihrem Vater Königin werden sollte, wäre sie die erste belgische Königin aus eigenem Recht. Sie wurde am 9. Dezember 2001 in der Schlosskirche von Ciergnon getauft. Den Namen Elisabeth trägt sie nach Königin Elisabeth von Belgien. Ihre Taufpaten sind ihr Cousin Erzherzog Amadeo von Österreich-Este, Prinz von Belgien, und ihre Tante Gräfin Hélène d'Udekem d'Acoz. Die Prinzessin ist seit 2004 Schülerin am niederländischsprachigen Sint-Jan Berchmanscollege in Brüssel. 2007 wurde eine Polarstation in der Antarktis nach ihr benannt (Prinzessin-Elisabeth-Station).
  • Gabriel Baudouin Charles Marie/Gabriël Boudewijn Karel Maria (* 20. August 2003 in Anderlecht). Er wurde am 25. Oktober 2003 in Ciergnon getauft. Seine Taufpaten sind seine Großcousine Baroness Maria Christina von Freyberg und sein Onkel Charles-Henri d'Udekem d'Acoz. Wie seine Schwester besucht er seit 2006 das Sint-Jan Berchmanscollege in Brüssel.
  • Emmanuel Leopold Guillaume François Marie (* 4. Oktober 2005 in Anderlecht). Er wurde am 10. Dezember 2005 in Ciergnon getauft. Seine Taufpaten sind seine Tante Gräfin Elisabeth d'Udekem d'Acoz und Erbgroßherzog Guillaume von Luxemburg.
  • Eléonore Fabiola Victoria Anne Marie (* 16. April 2008 in Anderlecht). Sie wurde am 14. Juni 2008 in Ciergnon getauft. Ihre Taufpaten sind Kronprinzessin Victoria von Schweden, Prinzessin Claire von Belgien und Graf Sébastien von Westphalen zu Fürstenberg.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Philipp von Belgien – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien