Philosophicum Lech

Das Philosophicum Lech ist eine Tagung im Bergort Lech in Vorarlberg. Auf diesem interdisziplinären Symposion wird alljährlich ein aktuelles, im weitesten Sinn philosophisches Thema im Rahmen von Vorträgen und Diskussionen abgehandelt. Die Veranstaltung versteht sich als "übernationales Zentrum für philosophische, kultur- und sozialwissenschaftliche Reflexion, Diskussion und Begegnung" (Selbstdarstellung auf der Website).

Wissenschaftlicher Leiter der 1997 erstmals veranstalteten Tagung ist der österreichische Philosoph Konrad Paul Liessmann. Alle Tagungsbände des Philosophicum Lech wurden unter seiner Herausgeberschaft im angesehenen Zsolnay Verlag publiziert.

Für eine Veranstaltung dieser Art erfreut sich das Philosophicum Lech über einen großen Publikumszuspruch und eine hohe mediale Aufmerksamkeit nicht nur österreichischer, sondern auch deutscher und Schweizer Medien. Im Jahre 2008 wurden mehr als 600 Teilnehmer sowie Vertreter von ca. 45 verschiedenen Medien gezählt.

Zu den bisherigen Vortragenden zählten neben vielen anderen: Norbert Bolz, Rudolf Burger, Norbert Hoerster, Michael Köhlmeier, Robert Menasse, Rüdiger Safranski, Franz Schuh, Peter Sloterdijk, Robert Spaemann, Aleksandar Tisma, Ernst Tugendhat.

Inhaltsverzeichnis

Tractatus

Seit 2009 verleiht das Philosophicum jährlich den Tractatus-Preis für philosophische Essayistik.

Publikationen

Weblinks

Einzelnachweise