Potocki

Wappen der Potockis

Potocki ist der Name einer polnischen Magnatenfamilie.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Potockis sind eine berühmte Adelsfamilie, deren Ursprung in dem Ort Potok in der Woiwodschaft Krakau liegt. Die Familie war stark in die Geschichte Polens, insbesondere der ostpolnischen Grenzregion, der heutigen Ukraine, involviert. Die Familie ist für eine Vielzahl polnischer Staatsmänner, Militärführer und Kulturförderer bekannt.

Der erste bekannte Potocki war Żyrosław z Potoka. Die Kinder seines Sohnes Alexander waren die Stammeltern neuer Adelsfamilien, wie den Moskorzewkis, Stanisławskis, Tworowskis, Borowskis und Stosłdowskis.

Jakub Potocki (um 1481-1551) war der Stammvater der Magnatenlinie der Potocki.

Die Magnatenlinie spaltete sich in drei Hauptlinien auf:

  • "Linia hetmańska" ("Srebrna Pilawa"), zu Deutsch: "Hetmanslinie" ("Silberne Pilawa"),
  • "Linia Prymasowa" ("Złota Pilawa"), zu Deutsch: "Hauptlinie" ("Goldene Pilawa"),
  • "Żelazna Pilawa", welche als die Älteste angesehen wird, zu deutsch: "Eiserne Pilawa".

Die Złota Pilawa bekamen den Grafentitel 1606 vom Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation verliehen.

1631 starb Stefan Potocki, der Gründer der Linie "Złota Pilawa", und wurde in Złoty Potok (Goldenes Potok, einem Dorf das seiner Linie gehörte) beigesetzt. Seine Nachfahren begannen ihr Wappen in Goldfarbe zu führen, weswegen die Linie "Złota Pilawa" (Goldene Pilawa) genannt wurde.

Die 3 Hauptlinien teilten sich nach der Zeit in weitere Zweige (poln. Gałąź) auf:

  • "Gałąź łańcucka",
  • "Gałąź krzeszowicka",
  • "Gałąź tulczyńska",
  • "Gałąź podhajecka",
  • "Gałąź wilanowska",
  • "Gałąź buczacka",
  • "Gałąź smotrycka",
  • "Gałąź lwowska",
  • "Gałąź guzowska,
  • "Gałąź chrząstowska".

Benannt nach den Hauptsitzen des jeweiligen Zweiges.

Wappen und Motto

Die Potocki-Familie benutzte das Pilawa-Wappen und ihr Motto war "Scutum opponebat scuto" (Schild bekämpft Schild).

Potocki-Paläste

Schloss Łańcut

Die Potockis besaßen eine Vielzahl großer Paläste in Polen. In ihrem Besitz befanden sich:

Bekannte Mitglieder

  • Adam Potocki (1822–1872), konservativer Politiker, Abgeordneter zum galizischen Landtag
  • Aleksander Potocki (1776–1845), Landadliger und Politiker, Gründer von Natolin
  • Alfred Potocki (1786–1862), Landadliger und Politiker, Großindustrieller in Galizien
  • Alfred Józef Potocki (1822–1889), Politiker, Ministerpräsident Österreichs
  • Andrzej Potocki (1861–1908), Großgrundbesitzer und Politiker, Statthalter Galiziens
  • Artur Potocki (1850–1890), Abgeordneter zum galizischen Landtag, 1889 Mitglied des Herrenhauses, Freund von Kronprinzessin Stephanie von Österreich-Ungarn.
  • Franciszek Potocki (1788–1853), Großgrundbesitzer und Politiker in russischen Diensten
  • Ignacy Potocki (1750–1809), polnischer Schriftsteller und Politiker
  • Jan Potocki (1761–1815), polnischer Schriftsteller
  • Jerzy Józef Potocki (1889–1961), polnischer Adeliger, Hauptmann der Kavallerie und Botschafter
  • Józef Potocki (1673–1751), Militär und Politiker, Kronhetman und Gegner der Sachsenkönige
  • Ksawery Potocki (~1775–1837+), polnischer Jurist
  • Lew Potocki (19. Jahrhundert), polnischer Adliger und Großgrundbesitzer auf der Halbinsel Krim
  • Mikołaj Potocki (~1593–1651), polnischer Militär
  • Stanisław Kostka Potocki (1755–1821), Politiker und Bildungsreformer, Schriftsteller
  • Stefan Potocki (um 1568–1631), Militär
  • Stefan Potocki (~1624-1648), polnischer Heerführer
  • Stefan Szczęsny Potocki (1752–1805), polnischer Politiker
  • Theodor Andreas Potocki (1664-1738), Erzbischof von Gnesen und Primas von Polen, zuvor Bischof von Kulm und von Ermland
  • Wacław Potocki (1621–1696), polnischer Schriftsteller

Potockis und Wodka

Die Potockis distillierten Schnäpse in ihrer berühmten Łancut-Residenz, deren Teil die älteste Destillerie Polens war. Die Potockis sind besser bekannt für ihren Beitrag zum polnischen Militär, Politik und kulturellen Geschichte über 600 Jahre hinweg. Heute wird ihr Name jedoch meist in Verbindung mit Wodka erkannt.

Als die Potockis 1816 ihren Sitz in Łancut erwarben, war die Destillerie, die bereits 1784 existiert hatte, Teil des Erwerbs. Die Potockis bauten diese im 19. Jahrhundert intensiv aus.

Die Destillerie vom Graf Alfred Potocki war Habsburger Hoflieferant für Wodka, Brandy und Rum.

Heute wird Potocki Wódka in Zentralpolen unter dem derzeitigen Besitzer Graf Jan-Roman Potocki hergestellt.[1]

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Potocki Wódka heute. Abgerufen am 19. Juli 2012 (englisch, Unternehmensseite).