Puch M50

HSTools.svg

Dieser Artikel wurde auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Transport und Verkehr eingetragen.
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich an der Diskussion. (+)


Die Puch M50 war ein motorisiertes Zweirad der Puch Werke, das in verschiedenen Ausführungen von 1967 bis 1976 produziert wurde. Es wurde von einem je nach Ausführung gebläse- oder fahrtwindgekühlten Einzylinder-Zweitakt Motor mit manuellem Vier- oder Sechsganggetriebe angetrieben.

Modelle

Gebläsegekühlte Viergangmodelle mit Mopedzulassung in Österreich:

  • Puch M50 Sprinter, Ursprungsmodell der M50-Reihe / Farbe:Violett
  • Puch M50 SG, Preiswerte Version der M50 Racing, ohne verchromte Kotflügel und mit Gebläsekühlung / Farbe: Transparent Rot[1]

Fahrtwindgekühlte Viergangmodelle mit Mopedzulassung in Österreich:

  • Puch M50 SE, Nachfolgemodell der M50 Sprinter, Mit Doppelauspuff und Fahrtwindkühlung / Farbe:Transparentrot, Gelb
  • Puch M50 S, Günstige Version der M50 SE, kleinerer Zylinder und nur ein Auspuffrohr / Farbe: Transparentrot
  • Puch M50 Sport, Baugleich mit M50S, mit kleinerem Tank und kleinerer Sitzbank / Farbe: Grün
  • Puch M50 Racing, Baugleich mit M50SE, mit kleinerem Tank und kleinerer Sitzbank / Farbe: Transparentrot
  • Puch M50 Grand Prix, Baugleich mit M50Racing, mit anderem Zylinder, nur einem Auspuffrohr und Blinkern / Farbe: Orange
  • Puch M50 Cross, Nachfolgemodell der Puch MC50 mit anderem Rahmen, anderer Gabel und anderem Lenker als sonstige M50 / Farbe: Gelb

Fahrtwindgekühlte Sechsgangmodelle mit Kleinkraftrad- und Mopedzulassung in Österreich:

  • Puch M50 Jet, ähnelt Viergangmodellen, aufgrund des Motors aber ein anderer Rahmen, mit Blinkern und anderem Lenker / Farbe: Gelb, Blau

Einzelnachweise

  1. Das große Puchbuch