Pyhrn-Eisenwurzen

Pyhrn-Eisenwurzen ist eine Region im Südosten von Oberösterreich. Benannt ist sie nach dem Pyhrnpass an der südlichen Grenze zur Steiermark und nach der Landschaft Eisenwurzen (entspricht den bergigen und hügeligen Teilen von Traunviertel und dem niederösterreichischen Mostviertel), die seit dem 19. Jahrhundert von der Eisenindustrie dominiert war.

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte.

Gebirge

Reichraminger Hintergebirge, Sengsengebirge, Totes Gebirge, Warscheneckgruppe gehören zu den Nördlichen Kalkalpen bzw. zu den Oberösterreichische Voralpen.

Flüsse

Enns, Krems, Steyr.

Orte

Kirchdorf an der Krems, Molln, Steyr, Weyer, Windischgarsten Hinterstoder, Vorderstoder, Roßleithen, Gaflenz, Spital am Pyhrn, Kremsmünster, Schlierbach.

47.83114.3875Koordinaten: 47° 49′ 52″ N, 14° 23′ 15″ O