RC Tigers

RC Tigers
Logo tigers own.jpg
Voller Name Rugby-Club errea-Tigers Klagenfurt 10
Gegründet 2008/10
Stadion SV-Donau Arena St. Ruprecht
Plätze 500
Präsident Jürgen Knopper
Trainer Stefan Harrer
Liga 7's Challenge Cup Österreich
2011/12 1. Rang [1]
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der RC Tigers ist ein Rugby-Verein aus Klagenfurt in Österreich.

Der Club nimmt an der österreichischen 7s-Meisterschaft (unterteilt in 7s-Challenge-Cup = saisonale Turnierserie & Österreichische 7s-Meisterschaften = Finalturnier) teil. Die Tigers sind kein ausschließlicher Rugby-Union- Verein, haben gemäß dem Rugby-League-Code aber keinen Spielbetrieb. Die Heimspiele werden in der SV Donau-Arena (Klagenfurt-St. Ruprecht) ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Wie bei den meisten österreichischen Bundesländer-Rugbyclubs kam die Initialzündung zur Vereinsgründung rund um eine Rugby-Union-Weltmeisterschaft. Eine Gruppe Rugbybegeisterter schloss sich 2008 dem damals bestehenden Verein Matadors Paternion an und gründete in Klagenfurt eine Trainingsexpositur. Es war geplant, neben den Matadors zwei weitere 7s-Vereine zu gründen (Bulldoggs Arnoldstein und Tigers), um so den Verhältnissen entsprechend flächendeckend den Rugbysport anzukurbeln. Gemeinsam sollten diese drei Vereine 2008/09 als „Spielgemeinschaft Kärnten“ an der 2. Österreichischen XV-Liga teilnehmen.

Das XV-Projekt ließen die Verantwortlichen nach zwei hohen Niederlagen gegen NÖ XV (0:103) und Graz rasch fallen und konzentrierten sich auf 7s-Rugby. Hier gab es im Frühjahr 2009 erste Achtungserfolge, letztlich beendete die Spielgemeinschaft die 7s-Saison auf Rang 7.[2] In der Saison 2009/10 ruhte der Spielbetrieb weitgehend. Bedingt durch die Marginalisierung der Kader lösten sich die Bulldoggs und die Matadors im Spätwinter 2010 auf, womit auch die Spielgemeinschaft Kärnten Geschichte war. Die Tigers suchten nun eine Spiel- und Trainingsstätte und wurden beim Fußballclub SV Donau Klagenfurt-St.Ruprecht fündig. Die Ausbildung einer neuen Spielergeneration begann unter Anleitung des ersten Trainers, Matt McCreadie. Die Vorlaufzeit bis zum Beginn der 7s-Saison 2010/11 erwies sich als zu kurz, worauf die Vereinsführung entschied, ein Spielgemeinschaftsangebot von Stade Viennois anzunehmen. Die wesentlich besser ausgebildeten Wiener Spieler hoben das Niveau der Tigers beträchtlich an, es gab im Herbst 2010 gute Resultate: Rang 2 in Klagenfurt, Turniersieg in Leoben. Diese beiden Erfolge unter fremder Flagge brachten einen Motivationsschub, neue Spieler kamen dazu: Im Frühjahr 2011 konnte der Club mit Diego Fretz (CHI) und Florian Delille (FRA) zwei für österreichische Verhältnisse erfahrene Spieler begrüßen. Beide absolvierten ihr Erasmus-Jahr an der Klagenfurter Universität und wurden in ihrer Heimat zu universalen Backs ausgebildet. Mit diesen beiden Spielern wurden die Tigers selbst konkurrenzfähig.

In der Saisonvorbereitung bezwang im März 2011 eine Tigers-XV den italienischen Serie C-Club Black Ducks Gemona mit 7:0. In der 7s-Frühjahrssaison löste man die Spielgemeinschaft mit Stade auf und die Tigers traten selbst erfolgreich an: Platz 2 beim 7s-CC in Wiener Neustadt, inkl. einem 17:15 über die stark besetzten Vienna Celtics in der Vorrunde. Aber auch bei diesem Turnier nahmen die Tigers Gastspieler auf, diesmal vom RC Graz, der selbst keine Mannschaft stellte. Ohne Delille und Fretz gab es kurz darauf bei der 7s-Staatsmeisterschaft den letzten Platz. In der 7s-CC-Saison 2011/12 starteten die Tigers mit einem 3. Platz beim Heimturnier in Klagenfurt in die Saison, mit Rang 2 in Krems/Donau holten sie sich die Tabellenführung. Diese konnten sie bis zum Saisonfinale mit weiteren guten Ergebnissen und abermals Rang 2 in Leoben verteidigen. Somit gewann der RC Tigers den ÖRV-Challenge-Cup, ein unverbindlicher ÖRV-Bewerb ohne Teilnahmeverpflichtung. Die großen österreichischen Vereine entsenden nicht immer ihre besten Mannschaften zu den einzelnen Turnieren. Die Tigers erwiesen sich als beste Mannschaft unter den regelmäßigen Teilnehmern und nahmen den Pokal bei der 7s-Staatsmeisterschaft in Empfang. Bei dieser ÖM in Wr. Neustadt waren die Tigers somit als Gruppenkopf gesetzt, kamen aber mit 3 Siegen und 3 Niederlagen nicht über den mittelmäßigen 6. Platz hinaus. 2011/12 spielte der Verein zahlreiche XV-Freundschaftsspiele mit wechselnden Partnern (RK Maribor, ARC Leoben, RC Graz), im März 2012 erstmals auch mit einer völlig eigenen XV. Diese Spiele dienten zum Aufbau an einem ÖRV-XV-Bewerb ab der Saison 2012/13.

Einbettung des Vereins in die regionale Sportkultur

Vereinsmäßiges Rugby Union existiert in Kärnten seit Beginn der 90er-Jahre, insgesamt wurden seit 1991 fünf Rugbyclubs gegründet: RC Spittal (1991-92), Harlequins Villach (1995-1997), Matadors Paternion (2003-2010), Arnoldstein Bulldogs (2008-2010) & RC Tigers (2008/10 – dato). Sämtlichen Vereinen gelang es bislang nicht, eine Rugbykultur in Kärnten aufzubauen. Das liegt einerseits an der mangelnden Präsenz auf heimischen Plätzen und Medien, das in Kärnten übliche 7s-Rugby wird in Turnierform abgewickelt und Heimspiele sind somit seltener als in der klassischen XV-Version. Andererseits befindet sich der Rugbysport in einer Konkurrenzsituation mit anderen Vollkontakt-Mannschaftssportarten, neben dem in Kärnten dominierenden Eishockey hat sich American Football in einem Nischensegment etabliert. Daher wird Rugby oft mit American Football verwechselt. Anhänger hat der Sport insbesondere im Umfeld der Klagenfurter Universität, was sich auch in der soziologischen Spielerstruktur widerspiegelt, wo der Studentenanteil hoch ist.

Meisterschaftsergebnisse

  • 2008/09
7. Platz Österreichische 7s-Meisterschaft (In Spielgemeinschaft „Kärnten“)
  • 2009/10
Kein Spielbetrieb
  • 2010/11
2. Platz 7s-Challenge Cup (in Spielgemeinschaft mit Stade Viennois)
8. Platz Österreichische 7s-Meisterschaft
  • 2011/12
1.Platz 7s-Challenge Cup
6. Platz Österreichische 7s-Meisterschaft

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.rugby-austria.at/content/deutsch/herren.challengeCup.php
  2. http://www.rugby-austria.at/content/deutsch/herren.vergangeneSaison.php