Ralph Intranuovo

4center Flag of Canada and Italy.svg Ralph Intranuovo Eishockeyspieler
Ralph Intranuovo
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Dezember 1973
Geburtsort East York, Ontario, Kanada
Größe 174 cm
Gewicht 85 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #17
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1992, 4. Runde, 96. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
1990–1993 Sault Ste. Marie Greyhounds
1993–1996 Cape Breton Oilers
1996–1997 Hamilton Bulldogs
1997–1999 Manitoba Moose
1999–2000 Adler Mannheim
2000–2002 Moskitos Essen
2002–2004 EHC Linz
2004–2006 Iserlohn Roosters
2006–2007 EC KAC
2007 Kölner Haie
2007–2009 HDD Olimpija Ljubljana
2009–2011 Asiago Hockey
seit 2011 EV Bozen 84

Ralph Intranuovo (* 11. Dezember 1973 in Toronto, Ontario) ist ein italienisch-kanadischer Eishockeyspieler, der seit August 2011 beim italienischen Zweitligisten EV Bozen 84 in der Serie A2 unter Vertrag steht.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Der Kanadier Ralph Intranuovo bestritt die ersten Profispiele für die Sault Ste. Marie Greyhounds in der OHL 1990. Ab 1993 spielte er in der American Hockey League, aber auch 19 Spiele für die Edmonton Oilers in der NHL. Diese hatten ihn beim NHL Entry Draft 1992 an Position 96 in der vierten Runde gezogen. In der Saison 1996/97 wurde er zu den Toronto Maple Leafs abgegeben, bei denen er drei Spiele in der besten Liga der Welt bestritt. Zwei Jahre stand er danach noch in der IHL auf dem Eis, bevor ihn die Adler Mannheim in die DEL holten. Nach einem Jahr bei den Adlern wechselte er für zwei Jahre zu den Moskitos Essen. In der Saison 2002/03 wurde er mit dem EHC Black Wings Linz österreichischer Meister. Schlecht lief dagegen die Saison 2003/04 beim selben Club, als er lange verletzt war. Daraufhin verließ er die Alpen in Richtung Sauerland. Bei den Iserlohn Roosters drehte er aber erst in der zweiten Saisonhälfte mit neun Toren auf. Der Vertrag wurde verlängert und in der nächsten Saison 2005/06 war er der erfolgreichste Torschütze der Roosters. Zur Spielzeit 2006/07 wechselte er zum österreichischen Rekordmeister EC KAC zurück in die Alpenrepublik, wo er jedoch nur 24 Spiele bestritt. Im Februar 2007 verpflichteten ihn die Kölner Haie bis zum Saisonende. Die Saison 2007/08 verbrachte er bei HDD Olimpija Ljubljana in der EBEL, bei denen er auch im nächsten Jahr blieb. 2009 unterschrieb er einen Vertrag beim italienischen Erstligisten Asiago Hockey. Im Sommer 2011 wechselte er in die zweite italienische Liga, wo er beim EV Bozen 84 unterschrieb.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1990/91 Sault Ste. Marie Greyhounds OHL 63 25 42 67 22 14 7 13 20 17
1991/92 Sault Ste. Marie Greyhounds OHL 65 50 63 113 44 18 10 14 24 12
1992/93 Sault Ste. Marie Greyhounds OHL 54 31 47 78 61 18 10 16 26 30
1993/94 Cape Breton Oilers AHL 66 21 31 52 39 4 1 2 3 2
1994/95 Cape Breton Oilers AHL 70 46 47 93 62
1994/95 Edmonton Oilers NHL 1 0 1 1 0
1995/96 Cape Breton Oilers AHL 52 34 39 73 84
1995/96 Edmonton Oilers NHL 13 1 2 3 4
1996/97 Toronto Maple Leafs NHL 3 0 1 1 0
1996/97 Edmonton Oilers NHL 5 1 0 1 0
1996/97 Hamilton Bulldogs AHL 68 36 40 76 88 22 8 4 12 30
1997/98 Manitoba Moose IHL 81 26 35 61 68 3 2 0 2 4
1998/99 Manitoba Moose IHL 71 29 31 60 70 5 2 1 3 2
1999/00 Adler Mannheim DEL 54 14 19 33 20 5 1 0 1 2
2000/01 Moskitos Essen DEL 51 27 20 47 87
2001/02 Moskitos Essen DEL 58 20 15 35 66
2002/03 EHC Linz ÖEL 51 31 19 50 42
2003/04 EHC Linz ÖEL 35 6 6 12 68
2004/05 Iserlohn Roosters DEL 51 12 13 25 95
2005/06 Iserlohn Roosters DEL 52 24 22 46 38
2006/07 EC KAC ÖEL 24 15 19 34 24
2006/07 Kölner Haie DEL 8 3 2 5 4 9 0 1 1 4
2007/08 HDD Olimpija Ljubljana ÖEL 38 19 19 38 101
2008/09 HDD Olimpija Ljubljana ÖEL 48 15 21 36 46
2009/10 AS Asiago Hockey Serie A1 35 16 26 42 34 16 9 5 14 8
2010/11 AS Asiago Hockey Serie A1 36 16 20 36 34 16 1 12 13 39
NHL gesamt 22 2 4 6 4
DEL gesamt 274 100 91 191 310 14 1 1 2 6

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks