Rathaus (Drosendorf-Zissersdorf)

Rathaus von Drosendorf

Das Rathaus von Drosendorf ist ein Bauwerk auf dem Hauptplatz von Drosendorf in Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte und Beschreibung

Das heutige Rathaus von Drosendorf auf dem Hauptplatz wurde 1542 von der Stadt erworben. Um das Jahr 1560 erfolgte eine Umgestaltung. 1846 brannte der Turm mit der Ratsglocke ab.

In der Durchfahrt befindet sich ein für die zweite Hälfte des 16. Jahrhunderts typisches Gewölbe. In einer Nische befinden sich zwei Modelle der Schlösser von Frain an der Thaya und Vöttau in Tschechien.

Um 1910 präsentierte sich das Rathaus mit einem gebänderten Unter- und einem glatten Obergeschoss. Oberhalb des rundbogigen Portals zeigte eine halbrunde Lünette das polychromierte Wappen der Stadt Drosendorf mit dem österreichischen Reichsadler als Relief. In den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts wurde die dem Hauptplatz zugewandte Fassade umgestaltet und erhielt von August Hoffmann gestaltete Sgraffiti. Dargestellt werden unter anderem:

  • Stefan von Maissau, der Drosendorf 1278 gegen Ottokar II. Přemysl verteidigte,
  • der heilige Martin als Schutzpatron der Stadtkirche,
  • Oswald von Eyczing für seine Beteiligung an der Errichtung der Martinskirche und
  • eine Ehrentafel für die Bürger, die ihrer Stadt ungenannt zu Diensten waren.[1]

Literatur

  • Österreichische Kunsttopographie, herausgegeben von der k.k. Zentral-Kommission für Kunst- und historische Denkmale, Band V, Die Denkmale des politischen Bezirkes Horn in Niederösterreich, in Kommission bei Anton Schroll & Co, Wien, 1911
  • DEHIO Niederösterreich - nördlich der Donau ISBN 3-7031-0652-2 (1990)

Weblinks

Fußnoten

  1. http://www.drosendorf.at/Stadtfuehrung.htm

48.868008615.6213401Koordinaten: 48° 52′ 4,8″ N, 15° 37′ 16,8″ O