Rauer Kamm

Der Rauer Kamm; Blick abwärts
Blick vom Mittelteil Richtung Nordost bzw. abwärts
Steigbuch und Gedenktafeln beim Ausstieg des Rauen Kamms

Als Rauer Kamm wird der Ostgrat-Aufstieg des Ötschers in Niederösterreich bezeichnet. Der Einstieg des unversicherten Steigs mit einer Schwierigkeit I nach der UIAA-Skala ist auf einer Höhe von 1533 Meter.[1] Der Zugang erfolgt meist nordseitig über die Bärenlacke (948 m); ein weiterer Zugang ist der südseitige über den Ötschergraben (“Beim Jäger Herz”; 918 m). Der Ausstieg befindet sich rund 600 Meter östlich des Gipfelkreuzes (1893 m) auf einer Höhe von etwa 1840 Meter.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die ersten Felsstufen werden an der Nordflanke umgangen, anschließend links über Steilschutt und Schrofen zur Kammhöhe empor. Nach einer Graterhebung hinab in eine Scharte und am Kamm (Grat) entlang mit kurze Aufschwüngen, die meist südseitig bewältigt werden. Der Ausstieg erfolgt am Vorgipfel (rund 1840 m), wobei vorher noch die steile Südflanke mit schmalen Grasbändern und Felsstufen in der Wand überwunden werden muss (Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich).

Zugänge

  • Nordseitig: Von der Bärenlacken (948 m) über rot markierten Weg durch steilen Wald und Latschenzone zum Einstieg.
  • Westseitig: Mit dem Auto von Lackenhof (809 m) rund zwei Kilometer östlich nach Raneck (954 m) und weiter nach Nestelbergsäge (759 m), von dort Aufstieg zur Bärenlacken (948 m). Alternativ mit dem Auto nur bis Raneck und über Forstweg rüber zur Bärenlacke.
  • Ostseitig: Mit dem Auto bis Trübenbach (Sommerer; 521 m) und über einen gekennzeichneten Waldweg rauf zur Bärenlacken.
  • Südseitig: Vom Ötscherbach über “Beim Jägerherz” (918 m) zum Einstieg.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kartenauszug der Austria Map des Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen

47.86361111111115.214166666667Koordinaten: 47° 51′ 49″ N, 15° 12′ 51″ O