Recreation – Großes Orchester Graz

Recreation – Großes Orchester Graz ist ein Orchester aus Graz, das sich 1990 erstmals unter Fabio Luisi und dann nochmals 2002 aus Musikern, die zuvor Mitglieder des Grazer Symphonischen Orchesters waren, formierte. Unter der Intendanz von Mathis Huber und mit Stefan Vladar als Chefdirigenten präsentierte das Ensemble in der Saison 2002/03 einen ersten eigenen Konzertzyklus. Das Angebot ist bereits in der Saison 2003/04 um den Kammerorchesterzyklus „recreation classique“ ergänzt worden und seither stetig gewachsen. Außer in seinen Konzertzyklen in Graz ist das Orchester regelmäßig bei dem Festival styriarte zu hören, es gastiert im großen Wiener Musikvereinssaal, in der Alten Oper Frankfurt und beim steirischen herbst.

Die Mitglieder des Orchesters erhielten zumindest einen Teil ihrer Ausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz oder unterrichten selbst dort, am Steirischen Landes-Konservatorium oder an anderen steirischen Musikschulen. Sie stammen aus vielen Ländern Europas (Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien, Albanien, Griechenland, Ungarn, Tschechien u. a.).

Recreation kann auf die Zusammenarbeit mit hervorragenden Dirigenten verweisen – Heinrich Schiff, Michel Swierczewski, Roy Goodman oder Jordi Savall befinden sich darunter. Mit der Saison 2005/06 orientierte sich recreation auch künstlerisch wieder neu. Von Herbst 2005 bis Juni 2009 nahm der Kolumbianer Andrés Orozco-Estrada die Stelle des Chefdirigenten ein.

Weblinks