Reinhard-Priessnitz-Preis

Der Reinhard-Priessnitz-Preis ist ein nach Reinhard Priessnitz benannter österreichischer Literaturpreis, der an Nachwuchsliteraten verliehen wird. Er wird seit 1994 vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur gestiftet und ist mit 4.000 Euro dotiert.

Preisträger

Einzelnachweise

  1. Literaturhaus Wien: Richard Obermayr erhält den Reinhard-Priessnitz-Preis 2011, Jury: Gustav Ernst, Robert Schindel, 27. Oktober 2011
  2. Wiener Autorin Judith Pfeifer ausgezeichnet Der Standard, 13. Juli 2012