Rhein-Route

Veloroute 2 – Rhein-Route
Basisdaten[1]
Gesamtlänge 430 km
ungeteert 68 km
Höhenmeter Andermatt - Basel 2000 m
Höhenmeter Basel - Andermatt 3200 m
Karte der Rhein-Route
Höhenprofil der Rhein-Route (pdf)
Rheinroute im Tal des Alpenrheins zwischen Bad Ragaz und Chur
Fahrradfahrer auf der Rhein-Route
Zahlreiche Rheinübergänge wie die Holzbrücke von Bad Säckingen verbinden die schweizerische Rheinroute mit dem baden-württembergischen Rheintal-Weg.

Die Rhein-Route ist die nationale Fahrradroute 2 in der Schweiz. Sie beginnt in Andermatt, geht hinauf zum Oberalppass und begleitet dann den Vorderrhein bis Chur. Weiter geht es am Rhein und Bodensee über St. Margrethen, Rorschach, Schaffhausen und Koblenz bis Basel. Damit ist sie Teil des Rheinradwegs. Sie hat eine Länge von 424 km. In Fliessrichtung des Rheins sind 1550 Höhenmeter zu bewältigen, rheinaufwärts 2690 m.

Die Route ist wie die anderen nationalen Fahrradrouten in der Schweiz mit roten Hinweisschildern gekennzeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Anschlussrouten

In Konstanz beginnt der Rheintal-Weg, der erst um den Zeller See, Gnadensee und Untersee herumführt und ab Stein am Rhein auf der Deutschen Seite dem Hochrhein bis Basel folgt.

In Andermatt gibt es einen Anschluss an die Rhone-Route und die Nord-Süd-Route; in Chur an die Graubünden-Route; in St. Margrethen an die Alpenpanorama-Route; in Romanshorn an die Mittelland-Route; in Koblenz an die Aare-Route, in Basel an die Jura-Route und die Nord-Süd-Route. Von Rorschach bis Sargans läuft die Rhein-Route parallel zur Seen-Route.

Ab Basel läuft der Rheinradweg sowohl linksrheinisch durch den französischen Elsass abseits des Rhein, als auch rechtsrheinisch durch Baden am Rhein entlang.

Veloverlad

Durch eine Bahnfahrt mit Fahrradmitnahme („Veloverlad“) können Höhenmeter eingespart oder schwierige Abschnitte vermieden werden. An drei Stellen kann die Nutzung dieser Möglichkeit erwogen werden:

  • Andermatt - OberalppassDisentis/Muster (Umgehung des Oberalppasses; allerdings mit 600 Höhenmetern und 10 % Steigung ab Andermatt einer der leichtesten Alpenpässe). Ab dem Oberalppass geht es einige Kilometer auf der Straße kontinuierlich bergab.
  • TrunTavanasa (Umgehung einer Naturstraße; einfacher: 6 km Landstraße)
  • Ilanz – Reichenau – Tamins (Zugfahrt durch die Ruinaulta und Umgehung einiger Steigungen, aber auch eines der schönsten Abschnitte der Route; )

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. veloland.ch: Rhein-Route