Richard Bieling

Richard Bieling (* 3. September 1888 in Gau-Algesheim, Rheinland-Pfalz; † 8. August 1967 in Bonn) war ein deutscher Mediziner, der in leitender Funktion bei den Behringwerken in Frankfurt sowie an den Universitäten in Marburg und Wien tätig war.

Familie

Richard Bieling war der Sohn des praktischen Arztes Dr. Franz Bieling (1858-1928) und seiner Frau Helene geb. Mäckler. Seiner Ehe mit Luisa geb. Schneider (1892-1958) entstammten zwei Töchter und ein Sohn. Helenes Tante Angelika (1839-1910) war mit Richard Avenarius (1840-1917), dem Gründer der chemischen Fabrik Gebr. Avenarius in Gau-Algesheim, verheiratet.

Ausbildung und Beruf

Medizinstudium mit Promotion 1914 in Freiburg im Breisgau; Thema der Dissertation „Experimentelle Untersuchungen über die Sauerstoffversorgung bei Anämien“. Sanitätsdienst im ersten Weltkrieg, Assistenzarzt d. R., Veröffentlichung: Zur Verbreitungsweise und bakteriologischen Diagnostik des Paratyphus A-Bazillus, Dtsch med Wochenschr 1916; 42. Jahrgang, S. 531-533; 1918 wissenschaftlicher Mitarbeiter, später Leiter der Serumabteilung der Behring-Werke Frankfurt/Main. 1923 Habilitation für Hygiene; ab 1927 a. o. Professor; 1937 als Privatdozent an der Universität Marburg, 1940 als a. o. Professor; 1940-44 Sanitätsdienst im zweiten Weltkrieg; 1951 Professor der Hygiene an der Universität Wien; 1959 Emeritierung; ab 1962 Honorarprofessur in Bonn.

Veröffentlichungen

  • Heilsera und Impfstoffe in der Praxis, Schriftenreihe Therapie in Einzeldarstellungen, Thieme, Leipzig 1932 (mit Fritz Meyer)
  • Entstehung und biologische Bekämpfung typischer Infektionskrankheiten. Vorlesungen auf Grund der Ergebnisse experimenteller Untersuchungen, Erste Folge, Johann Ambrosius Barth Verlag, Leipzig 1937
  • Viruskrankheiten , I. Teil: Die Viruskrankheiten des Menschen, ihre Erreger und ihre Bekämpfung; II. Teil. Die Viruskrankheiten der Haus- und Laboratoriumstiere, ihre Erreger und ihre Bekämpfung, Johann Ambrosius Barth Verlag, Leipzig 1938
  • Untersuchungen und Erkenntnisse auf dem Gebiete der Virus-Forschung. Gewidmet der 95. Versammlung der Gesellschaft deutscher Naturforscher und Ärzte Stuttgart, September 1938, Behringwerke, Marburg 1938 (Mitautor)
  • Behring. Gestalt und Werk, Bruno Schultz Verlag, Berlin-Grunewald 1941, 1. und 2. überarbeitete Auflage (mit Heinz Zeiss)
  • Der Tod hatte das Nachsehen. Emil von Behring - Gestalt und Werk, Bielefelder Verlag, Bielefeld 1954
  • Die Viruskrankheiten des Menschen. Ihre Erreger und ihre Bekämpfung, Johann Ambrosius Barth Verlag, Leipzig 1954, sechs Auflagen bis 1964 (mit Otto Gsell)