Richard Damberger

Richard Damberger

Richard Damberger (* 29. August 1932 in Salzburg; † 5. Februar 1990 ebenda) war ein österreichischer Maler.

Damberger absolvierte eine Lehre als Schriftenmaler, danach war er in diesem Beruf und als Graphiker tätig. Erst 1972 begann er zu malen. Bekannt wurde er durch seine Aquarelle, später kamen Ölbilder dazu.[1] Das Landesmuseum Oberösterreich erwarb 1977 Werke von Richard Damberger.[2]

Literatur

  • Richard Damberger, Werner Thuswaldner: Richard Damberger, Aquarelle, Zeichnungen. A. Winter, ISBN 3853800238
  • Charlotte Damberger (Hrsg.): Richard Damberger: 1932–1990. Henndorf am Wallersee 2006 ISBN 978-3-200-00831-1
  • Cervicek, Wolfgang: Richard Damberger in Schörfling. Spät berufen – und früher Tod. Schörflinger Streiflichter, Freistadt 2009.
  • Anton Gugg: Kunstschauplatz Salzburg: Lexikon zur Malerei, Skulptur, Grafik und Fotografie seit 1945; Herausgeber Kulturamt der Stadt Salzburg, Verlag Anton Pustet, 2002, ISBN 978-3-70250-453-3

Einzelnachweise

  1. Galerie Academia In: Alte und moderne Kunst, Band 26. AMK Verlag, 1981, Seite 44.
  2. Jahrbuch des Oberösterreichischen Musealvereines, Band 122