Richard Wasicky

Richard Wasicky (* 6. Februar 1884 in Teschen; † 10. August 1970 in São Paulo) war ein österreichischer Pharmazeut und Begründer der Wiener Schule der modernen Pharmakognosie.

Richard Wasicky studierte an der Universität Wien Pharmazie und anschließend Medizin. Im Jahr 1914 erfolgte seine Habilitation, 1921 seine Ernennung zum ordentlichen Professor. Von 1924 bis 1926 war er Dekan der medizinischen Fakultät. Nach dem „Anschluss Österreichs“ verlor er seine Stellung. Er ging in die Schweiz, dann nach Frankreich und schließlich nach Brasilien, wo er an die Universität Sao Paulo berufen wurde. Wasickys Hauptwerk, das zweibändige Lehrbuch Physiopharmakognosie stellt den Gesamtbereich der Heildrogen aus dem Pflanzen- und Tierreich dar. Er war Ehrendoktor der Sorbonne und der Universität Wien.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 75. Geburtstag von Richard Wasicky, Wiener Rathauskorrespondenz Februar 1959