Richard Weberberger

Richard Josef Weberberger bzw. Ricardo José Weberberger OSB (* 5. September 1939 in Bad Leonfelden, Oberösterreich; † 17. August 2010 in Linz) war der österreichische Bischof der Diözese Barreiras im Bundesstaat Bahia, Brasilien.

Leben

Josef Weberberger ist aufgewachsen in Gaspoltshofen und maturierte am Stiftsgymnasium Kremsmünster. Er trat 1958 in die Benediktinerabtei Kremsmünster ein, nahm den Ordensnamen Richard an und legte im Jahr 1962 die Feierliche Profess ab. Nach einem Theologie- und Philosophiestudium in Rom, Salzburg und Löwen empfing er am 15. August 1964 die Priesterweihe.

Nach seiner Promotion war er Seelsorger in verschiedenen Gemeinden und Spiritual des Benediktinerinnenklosters in Steinerkirchen an der Traun. Er unterrichtete Religion und Philosophie am Stiftsgymnasium in Kremsmünster und in Schlierbach.

Nachdem die Benediktiner von Kremsmünster 1970 die Pfarre Barreiras in Nordostbrasilien zur seelsorglichen Betreuung übernommen hatten, wurde Weberberger dort ab 1974 als Priester tätig. Am 11. Juli 1979 weihte Erzbischof Augustin Mayer Weberberger zum Bischof und man übertrug ihm die Leitung der neu errichteten Diözese Barreiras. Mitkonsekratoren bei der Weihe waren der Linzer Bischof Franz Zauner und dessen Weihbischof, der spätere Cor-Unum-Präsident Alois Wagner. Zwölf Jahre war er Mitglied des Ständigen Rates der Brasilianischen Bischofskonferenz (CNBB) und von 1998 bis 2003 Präsident der regionalen Bischofskonferenz Nordost 3.

Er wurde Ehrenbürger mehrerer Städte und des Bundesstaates Bahia. 1999 ehrte ihn das Land Oberösterreich mit dem Menschenrechtspreis des Landes Oberösterreich. 2009 feierte Bischof Weberberger im Stift Kremsmünster sein 30-jähriges Bischofsjubiläum und erhielt das Große Goldene Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich[1].

Im Mai 2010 erfuhr er von seiner Krebserkrankung und wurde in Linz behandelt, wo er im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz verstarb.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952


Vorgänger Amt Nachfolger
--- Bischof von Barreiras
1979–2010
Josafá Menezes da Silva