Rottenburg (Adelsgeschlecht)

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Die Rottenburger waren eine Adelsfamilie, deren Stammsitz sich im unteren Inntal befand. Die Burg Rottenburg ist heute eine vollständige Ruine. Durch eine lange Reihe hindurch hießen die Erstgeborenen dieser Familie Heinrich. Durch eine erfolgreiche Familienpolitik verstanden es die Rottenburger, sich über das Inntal auszubreiten und auch im Eisacktal, im Bozner Raum, im Südtiroler Unterland und dem Trentino Besitzungen zu erwerben. Im Verlauf des 14. Jahrhunderts stiegen sie zu wichtigen Adligen auf, die in der Politik der Grafschaft Tirol ein bedeutendes Wort mitzureden hatten. Das Geschlecht der Rottenburger erlosch 1411.

Wichtige Familienmitglieder