Rudi Weiß

Rudi Weiß (* 1957) ist ein österreichischer Künstler.

Leben

Rudi Weiß ist Sozialarbeiter, Religionslehrer und Mundartdichter.

Publikationen

  • Vernetzungen. Rundblick-Verlag, Bisamberg 1989, ISBN 3-900809-02-X.
  • Beziehungen. Rundblick-Verlag, Bisamberg 1989, ISBN 3-900809-05-4.
  • Ent-rüstungen. Verlag Niederösterreichisches Pressehaus, St. Pölten 1989, ISBN 3-85326-904-4.
  • Manns-Bilder. Gedichte über gemischte Gefühle. Verlag Niederösterreichisches Pressehaus, St. Pölten 1993.
  • Ganslhaut. Mundartgedichte. Verlag Niederösterreichisches Pressehaus, St. Pölten 1995, ISBN 3-85326-036-5.
  • Weinviertel. Impressionen. Bildband, Verlag Niederösterreichisches Pressehaus, St. Pölten 1996, ISBN 3-85326-059-4.
  • Fürchtet euch nicht. Texte der Zuversicht für Advent, Weihnachten und alle anderen dunklen Zeiten. NP-Buchverlag, St. Pölten 1997, ISBN 3-85326-079-9.
  • mit Günter Esterer (Aquarelle): Erden-Bürger. Wieviel Mensch verträgt die Natur? Club Niederösterreich (Hrsg.), NP-Buchverlag, St. Pölten 1998, ISBN 3-85326-098-5.
  • mit Elsemaria Schwarz (Bilder): Zweier-Beziehungen. Lyrik, NP-Buchverlag, St. Pölten 1999, ISBN 3-85326-122-1.
  • mit Chris Heller, Robert Schießbiegl: Du überraschst mi immer wieder. Bildband Weinviertel, Rundblick-Verlag, Bisamberg 2001, ISBN 3-900809-20-8.
  • Feuer-Fest. Texte zur Firmung für Eltern und Paten. Pastoralamt der Diözese St. Pölten, St. Pölten 2003, ISBN 3-88207-349-7.
  • mit Martha Griebler (Zeichnungen): Radieschen. Mundartgedichte, Rundblick-Verlag, Bisamberg 2004, ISBN 3-900809-22-4.
  • mit Christian Romanek: Da hilft nur Lachen und Beten. Humoristische Darstellung, Dom-Verlag, Wien 2009, ISBN 978-3-85351-210-4.

Weblinks