Rudolf Fischer (Manager)

Rudolf Fischer (* 1953 in Wien) ist ein österreichischer Manager.

Inhaltsverzeichnis

Beruflicher Werdegang

Rudolf Fischer absolvierte eine technische Mittelschule und studierte anschließend an der Wirtschaftsuniversität Wien. Seinen beruflichen Werdegang begann er bei Alcatel Austria.

Im Jahre 1983 übernahm Fischer die Leitung des Bereiches Rechnungswesen und Steuern bei Alcatel Austria und 1988 zusätzlich die Verantwortung für das Controlling[1]. Von 1989 bis 1993 war Fischer in seiner Funktion als Geschäftsführer von AOSA, einem Joint Venture der Siemens AG und Alcatel Austria, wesentlich am Ausbau des österreichischen öffentlichen Fernsprechsystems beteiligt. 1994 wurde er zum Vorstandsvorsitzenden der United Telecom Investment B.V. in den Niederlanden bestellt und leitete im Rahmen dieser Tätigkeit den größten alternativen Netzbetreiber in Ungarn. Zwischen 1996 und 1998 war er Präsident der LTOA, einer Vereinigung lokaler Telekombetreiber in Ungarn.

Im November 1998 wurde Rudolf Fischer Vorstandsdirektor der Telekom Austria AG, verantwortlich für den Bereich Technik und Betrieb. Im November 2001 übernahm er als Chief Operative Officer (COO) die Leitung des gesamten Festnetzbereiches. Rudolf Fischer wurde per 24. Mai 2006 zusätzlich stellvertretender Generaldirektor der Telekom-Austria-Gruppe.[2] Fischer trat als Vorstandsvorsitzender der Telekom Austria Group und Vorstandsvorsitzender der Telekom Austria TA AG, mit 31. August 2008 zurück.[3]

Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen

Aktienkursmanipulation

Im August 2011 berichtete das österreichische Nachrichtenmagazin News über mögliche Verwicklungen von Fischer in angebliche Manipulationen des Aktienkurses der Telekom Austria im Februar 2004.[4]

Tetron-Affäre

Gegen Fischer wird seit 2011 von der Staatsanwaltschaft in Zusammenhang mit der Telekom-Affäre und der Tetron-Affäre ermittelt.[5][6]

Privates

Rudolf Fischer ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Telekom Austria Group Geschäftsbericht 2004: Biografie Rudolf Fischer
  2. Telekom Austria Group Geschäftsbericht 2006: Biografie Rudolf Fischer
  3. Telekom Austria Ad-hoc-Meldung vom 21. Juli 2008: Fischer tritt per 31. August 2008 zurück
  4. derStandard.at: Ex-TA-Vorstand im Netz der Korruptionsfahnder, 10. August 2011, zuletzt aufgerufen am 10. August 2011
  5. Profil vom 10. September 2011, Telekom Trugschüsse
  6. Ö1 Morgenjournal vom 26. August 2011, http://oe1.orf.at/artikel/284620
  7. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952

Weblinks