Rudolf III. (Habsburg-Laufenburg)

Rudolf III. (Habsburg-Laufenburg) (* 15. Juli 1270; † 22. Dezember 1314 in Montpellier) war Graf von Habsburg-Laufenburg.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Rudolf hielt sich mit Vorliebe im Schloss Rapperswil auf, zeigte sich aber öfters in Laufenburg. Im Jahr 1310 wurde im die Vogtei im Urserental (Gotthard) übertragen. Im Gefolge König Heinrich VII. nahm er am Zug gegen die Lombardei teil.[1]

Bald danach entglitt ihm die Reichsvogtei über die Waldstätte in der Innerschweiz, über Zürich und Konstanz, auch der Versuch die Vogtherrschaft über das Kloster St. Blasien zu erlangen mißriet ihm.

Er war ein Anhänger von König Adolf und zog im Herbst 1297 nach Frankfurt. In der Schlacht bei Göllheim kämpfte er für König Adolf gegen Herzog Albrecht, dort geriet er jedoch in Gefangenschaft. Er mußte dem neuen König huldigen und wurde in die Heimat entlassen, wo er 1305 den Titel eines Landgrafen im Zürichgau führte. Nach Albrechts Tod schloss er sich König Heinrich an. Dieser ernannte ihn im Frühjahr 1310 zum Reichslandvogt im Thurgau und Zürichgau. Ende 1310 oder Anfang 1311 begab er sich zu dem Heer Heinrichs in der Lombardei, kehrte aber schon im Sommer 1311 wieder in die Heimat zurück und stand nun, wie auch der König selbst, in freundschaftlichem Verhältnisse mit den Herzögen von Österreich. Befand Herzog Leopolds in den oberen Landen, war er oft in dessen Nähe. Nach der Doppelwahl Friedrichs des Schönen und Ludwigs des Baiers im Oktober 1314 war Graf Rudolf dann kaum mehr in seiner Heimat. Er war Krank und um Genesung zu finden, begab er sich 1314 in das südliche Frankreich. Er starb am 22. Januar 1315 in Montpellier.

Familie

Rudolf III. war ein Sohn von Gottfried I., durch seine Heirat 1296 mit Elisabeth von Rapperswil († 1309), aus dem Haus der Grafen Rapperswil, der Witwe des Graf Ludwig von Homberg († 27. April 1289) , wurde er zum Bestandshalter der Laufenburger Linie der Habsburger. In zweiter Ehe heiratete er Maria von Oettingen († 1369).

Rudolf III. hatte einen Sohn: Johann I. (Habsburg-Laufenburg), († 21. September 1337 bei Grynau am oberen Zürichsee)

Siehe auch

Literatur

  • Fridolin Jehle, Geschichte der Stadt Laufenburg Band 1, Die gemeinsame Stadt, 1979
  • NDB

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Fridolin Jehle, Geschichte der Stadt Laufenburg Band 1, Die gemeinsame Stadt, 1979, S. 27


Vorgänger Amt Nachfolger
Gottfried I. (Habsburg-Laufenburg) Landgraf im Klettgau
nach12701314
Johann I. (Habsburg-Laufenburg)