Rudolf Knor

Rudolf Knor während einer Probe zu 'Was ist an Tolen so sexy?' Herbst 1968

Rudolf Knor (* 29. Juni 1944 in Wien) ist ein österreichischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach der Matura und seiner Schauspielausbildung am Max-Reinhardt-Seminar in Wien war er an verschiedenen Theatern engagiert. Er spielte in Oberhausen, am Düsseldorfer Schauspielhaus [1], am Tiroler Landestheater [2] und ging auf zahlreiche Tourneen u. a. mit dem Schweizer Tourneetheater und dem Berliner Tournee Theater. Einem breiteren Publikum wurde Knor bekannt durch seine Mitwirkung in den Serien Kottan ermittelt und Kommissar Rex.

Theater (Auswahl)

Fernsehen und Film

  • 1977–1983: Kottan ermittelt (Fernsehserie, als Schwiegersohn von Kottan in sieben Episoden)
  • 1983: Herrenjahre
  • 1989: Tatort: Geld für den Griechen
  • 1991: Tatort: Telephongeld
  • 1995: Freispiel
  • 1995: Kommissar Rex (Fernsehserie, zwei Episoden)
  • 1996: Kaisermühlen Blues – Partnerschaften (Fernsehserie, Episodenrolle)
  • 2001: Ene mene muh – und tot bist du

Quellen

  • Gerd Lepges: Günther Büch Inszenierungen - eine Dokumentation (Werbeagentur team 2, Oberhausen-Köln) 1993

Einzelnachweise

  1. http://www.duesseldorfer-Schauspielhaus.de/theater/stuecke/archiv/detail/563/
  2. http://www.landestheater.at/besetzungen.php?id=297
  3. http://www.wochenanzeiger.de/article/43363.html
  4. http://www.wochenanzeiger.de/article/75439.html
  5. http://www.duelmen.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender/veranstaltungen.php?alt_jahr=2008

Weblinks