Rudolf Roth

Dieser Artikel befasst sich mit dem Fußballspieler Rudolf Roth. Für den Religionswissenschaftler siehe Rudolf von Roth.



Rudi Roth
Spielerinformationen
Voller Name Rudolf Roth
Geburtstag 14. September 1948
Geburtsort GrazÖsterreich
Position Torwart
Vereine in der Jugend
SV Frohnleiten
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1971–1977 Grazer AK
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Rudolf Roth (* 14. September 1948 in Graz) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballspieler und Ehrenpräsident des Grazer AK (GAK).

In seiner aktiven Zeit als Fußballer kam er 1971 vom SV Frohnleiten zum GAK und spielte als Profitorhüter bis 1977.

Am 30. Mai 2001 übernahm er das Amt des Klubpräsidenten beim GAK, wobei er vorher bereits in der Administration und im kaufmännischen Bereich für den Verein tätig war. Während der Präsidentschaft Roths holte der GAK zum ersten Mal den Meistertitel (2004) und wurde zwei Mal Vizemeister, weiterhin wurden die GAK AG und die GAK Marketing GmbH gegründet und ein Trainingszentrum in Andritz gebaut. Am 24. Juni 2005 erklärte er im Rahmen einer Generalversammlung seinen Rücktritt und Harald Sükar zu seinem Nachfolger.

Roth ist neben Konrad Reinthaler und Heribert Kasper einer der drei Ehrenpräsidenten des GAK.

Er ist Magister der Betriebswirtschaftslehre der Karl-Franzens-Universität Graz, Vorsitzender einer Mineralölfirma und seit 1993 Leiter des Honorarkonsulats von Ungarn.