Rudolf Saliger (Politiker)

Rudolf Saliger (* 21. Jänner 1882 in Weidenau, Schlesien) war ein österreichischer Politiker (NSDAP) und Oberstleutnant des Bundesheers. Saliger war von 1932 bis 1933 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich.

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Weidenau absolvierte Saliger die Matura und wechselte in der Folge an die technische Militärakademie in Wien. Er trat 1904 in das Militär ein und blieb auch nach dem Ersten Weltkrieg, den er hoch dekoriert beendete, im Dienst des Bundesheers. Saliger vertrat die NSDAP zwischen dem 21. Mai 1932 und dem 23. Juni 1933 im Niederösterreichischen Landtag und verlor sein Mandat im Zuge des Parteiverbots der NSDAP. Zudem wurde er 1933 verhaftet.

Literatur

  • NÖ Landtagsdirektion (Hrsg.): Biographisches Handbuch des NÖ Landtages und der NÖ Landesregierung 1921-2000. St. Pölten 2000.

Weblinks