Rudolph Pischinger

Rudolph Pischinger (* 27. Mai 1935 in Waidhofen an der Thaya) ist ein österreichischer Wissenschaftler und Bergsteiger.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Rudolph Pischinger wurde 1970 ordentlicher Professor für Thermodynamik an der Technischen Universität Graz, dort forschte und lehrte er bis zu seiner Emeritierung 2003. Als Bergsteiger nahm er ab 1963 an mehreren Expeditionen in Hindukusch und Karakorum teil; dabei gelangen auch wichtige Erstbegehungen.[1][2][3]

Alpinistische Leistungen (Auszug)

  • Noshaq (7492 m, Hindukush, höchster Berg Afghanistans), Begehung einer neuen Route mit Gerald Gruber, 1963 (die dritte Besteigung des Hauptgipfels).
  • Noshaq East (7480 m), Erstbesteigung mit Gerald Gruber, 1963
  • Noshaq Central (7400 m), Erstbesteigung mit Gerald Gruber, 1963
  • Noshaq West (7250 m), mit Gerald Gruber, M. Hofpointer, S. Jungmaier, H. Pilz, M. Schober, G. Werner 1963
  • Momhil Sar (7343 m, Pakistan), Erstbesteigung 1964 mit Hanns Schell, Horst Schindelbacher, Leo Schlömmer und Rudolf Widerhofer
  • Shachaur (7116 m, Hindukush, Afganistan), Erstbesteigung mit Gerald Gruber 1964
  • Udren Zom (7131 m, Hindukush, Pakistan), Erstbesteigung mit Gerald Gruber 1964
  • Diran (7266 m, Karakorum, Pakistan), Erstbesteigung mit Hanns Schell und Rainer Göschl 1968

Quellen

  1. www.austria-lexikon.at - Rudolph Pischinger
  2. www.hindukushtrails.com/mountaineering/noshaq.asp - Noshaq Peaks
  3. Alpine Journal: THE HIGHEST MOUNTAINS 1962-1967 - By D. F. 0. DANGAR

Weblinks