SB 1 II

SB 1 II
SB 1 II No. 3
SB 1 II No. 3
Nummerierung: SB 1 II 2–3
Anzahl: 2
Hersteller: StEG
Baujahr(e): 1889
Ausmusterung: ca. 1920
Achsformel: 1A n2t
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Länge über Puffer: 6,076 m
Höhe: 4,400 mm
Gesamtradstand: 3.200 mm
Leermasse: 14,93 t
Dienstmasse: 20,3 t
Reibungsmasse: 12,0 t
Treibraddurchmesser: 1.200 mm
Laufraddurchmesser: 870 mm
Steuerungsart: Stephenson
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 260 mm
Kolbenhub: 440 mm
Kesselüberdruck: 12,0 atm
Anzahl der Heizrohre: 101
Heizrohrlänge: 2,450 m
Rostfläche: 0,87 m²
Strahlungsheizfläche: 4,0 m²
Rohrheizfläche: 34,2 m² (feuerberührt)
Verdampfungsheizfläche: 38,2 m² (feuerberührt)
Wasservorrat: 2,45 m³
Brennstoffvorrat: 8,9 m³
Bremse: Vakuumbremse, Ricourbremse
Lokbremse: Vakuumbremse
Besonderheiten: Schneepflüge

Die Dampflokomotivreihe SB 1 II war eine Tenderlokomotivreihe der Südbahngesellschaft (SB), einer privaten Bahngesellschaft Österreich-Ungarns.

Die „Flügelbahn“ MödlingLaxenburg (Laxenburger Bahn), die es der kaiserlichen Hofgesellschaft ermöglichte, die Sommerresidenz des Kaisers, Laxenburg, per Bahn zu erreichen, wies daher vor allem im Sommer ein großes Verkehrsaufkommen auf. Die SB, die den Betrieb auf der Flügelbahn führte, bestellte 1889 bei der Lokomotivfabrik der StEG zwei kleine 1A-Tenderlokomotiven für diese Bahn. Die beiden Lokomotiven erhielten die Reihenbezeichnung 1 in Zweitbesetzung und die Betriebsnummern 2 und 3.

Um die sichere Beförderung des Kaisers in seinem Hofwagen zu gewährleisten, waren die Fahrzeuge mit Vakuumbremse, Ricourbremse und Schneepflügen ausgestattet.

Die beiden Maschinen wurden zwischen 1910 und 1915 durch Loks der Reihe 4 II ersetzt und abgestellt. Die endgültige Ausmusterung dürfte um 1920 erfolgt sein.

Literatur

  • Lokomotiv-Typen der k.k. landesbef. Maschinen-Fabrik in Wien der priv. österreichisch-ungarischen Staats-Eisenbahn-Gesellschaft, M. Engel & Sohn, k.k. Hof-Buchdruckerei und Hof-Lithographie, Wien, 1888
  • Herbert Dietrich: Die Südbahn und ihre Vorläufer, Bohmann Verlag, Wien, 1994, ISBN 3-7002-0871-5
  • Hellmuth R. Figlhuber: Mödling–Laxenburg, Flügelbahn mit Kaiserbahnhof, Verlag Slezak, Wien, 1989, ISBN 3-85416-144-1 (Pappband), ISBN 3-85416-147-6 (kartoniert)